Kalender 2016 zum Hamburger Dom hier erhältlich

Frühlingsdom 2016

Videos von Fahrgeschäften auf dem Frühjahrsdom 2016
Highway Rallye

Highway Rallye

Die Kinderachterbahn ist ein bischen mehr als ein einfaches Kreiskarussell.

Die Kinder fahren in den modernen und neuen Autos, Mororrädern und Feuerwehrwagen im Achterkurs.

Es gibt Gabelstapler und amerikanische Trucks. Besonders hoch hinauf geht es nicht. Die Anhöhen sind maximal 1,50 Meter bis 2 Meter.

Der Betreiber schießt mit einer automatisch gesteuerten Fotoanlage digitale Bilder von den Kindern.

Die Erinnerungsfotos kann man ansehen und kaufen.

In großen Lettern steht Highway Rally über dem Karussell. Das ist der Zweitname der Bahn.
Zum Fahrgeschäft
Lebkuchenherzen

Lebkuchenherzen

Ein Hamburger Dom ohne die beliebten Lebkuchenherzen wäre kein richtiger Jahrmarkt.

Lebkuchen wird ohne Hefe gebacken. Der Teig enthält orientalische Gewürze, das sind Zimt, Nelken, Anis, Kardamon, Koriander, Ingwer oder wahlweise Muskat.

Er wird mit Schokolade verfeinert und mit Honig gesüßt.

Hirschhornsalz und Pottasche geben dem Teig einen tendenziell eher bitteren Geschmack.

Die Lebkuchenherzen werden dann mit Zuckerguss verziert.

Die Schriften auf den Lebkuchen sind ebenfalls aus Zuckerguss. Oft werden die Herzen gar nicht zum Essen gekauft.

Sie dienen als Mitbringsel, werden verschenkt und zu Hause als Andenken aufgehängt.

Das Herz bleibt in seiner Form und vom Äusseren her lange erhalten.

Zum Fahrgeschäft
Zirkus Flieger

Zirkus Flieger

Beim Kinderkarussell Zirkus Flieger begiebt man sich mit dem Ufo oder einem 70er Jahre – Flugobjekt auf eine Kreisfahrt. In einigen Flugobjekten finden auch Erwachsene Platz.

In wiederum anderen Gondeln können zwei Kinder sitzen. Jede Gondel hat einen Steuerknüppel und das Kind bestimmt die Höhe der Kreisfahrt.

Der Zirkus Flieger ist für alle Kleineren am Heiligengeistfeld fest stationiert. Die Kleinen sollen darin auch voll auf ihre Kosten kommen und der Beiname dieses Kinderkaruselles lautet Kids Ride. Hier geht es darum Runden zu drehen in einer tollen Attraktion.

In der Mitte steht für den Zirkus typisch der Clown, der alles anheizt. Mit tollen Soundeffekten bekommen die Kinder nicht nur eine Runde nach der anderen, sondern auch sehr viel Spaß. Da noch die Eltern zu erkennen wird sicher schwierig.
Zum Fahrgeschäft
Zuckerwaren Spezialitäten

Zuckerwaren Spezialitäten

Die Zuckerwaren Spezialitäten Hamburger DOM sind ein bekannter Stand für Süßigkeiten aller Art und war nicht nur 2013 ein beliebter Stand bei Groß und Klein.

Von St.Pauli aus ist das Hamburger Dom Festival immer sehr leicht zu erreichen und so auch die Zuckerwaren Spezialitäten.

Zu erkennen ist die Bude an den vielen Süßigkeiten, die zum Naschen nach einer rasanten Fahrt mit den anderen Fahrtgeschäften einladen.

Gleichzeitig begeistert vor allem der Geruch von gebrannten Mandeln, der zu den Highlights des Standes gehört. Diese sind ein Dauerbrenner und machen in jedem Moment viel Spaß beim Verzehr.
Zum Fahrgeschäft
Take Off

Take Off

Das Take Off ist ein Rund- und Hochfahrgeschäft, bei dem Alle, die die Geschwindigkeit lieben, auf ihre Kosten kommen. Es handelt sich um ein Karussell, das bis auf das Vierfache der Erdbeschleunigung beschleunigt werden kann.

Gleichfalls ist es eines der letzten von der Firma Huss aus Bremen auf den Markt gebrachten Hightech-Rundfahrgeschäfte. Dieses Take Off wurde 2006 von dem traditionsreichen  Schaustellerunternehmen Wilhelm Ottens erworben.

Während der Fahrt, die für fortgeschrittene Kirmes-Freaks zu empfehlen ist, rotieren 4 Gondeln auf einer Radscheibe, die bis zu 60 Grad schräg aufgestellt wird. 70 Stundenkilometer sind das mindestens auf der rotierenden Scheibe, und dann geht es 17 Meter nach oben. Dabei sitzen 10 Besucher in einer Gondel nebeneinander und jeweils 5 sitzen sich gegenüber.

Zum Fahrgeschäft
Neues Fahrgeschäft

Take Off

Take Off

Das Take Off ist ein Rund- und Hochfahrgeschäft, bei dem Alle, die die Geschwindigkeit lieben, auf ihre Kosten kommen. Es handelt sich um ein Karussell, das bis auf das Vierfache der Erdbeschleunigung beschleunigt werden kann.

Gleichfalls ist es eines der letzten von der Firma Huss aus Bremen auf den Markt gebrachten Hightech-Rundfahrgeschäfte. Dieses Take Off wurde 2006 von dem traditionsreichen  Schaustellerunternehmen Wilhelm Ottens erworben.

Während der Fahrt, die für fortgeschrittene Kirmes-Freaks zu empfehlen ist, rotieren 4 Gondeln auf einer Radscheibe, die bis zu 60 Grad schräg aufgestellt wird. 70 Stundenkilometer sind das mindestens auf der rotierenden Scheibe, und dann geht es 17 Meter nach oben. Dabei sitzen 10 Besucher in einer Gondel nebeneinander und jeweils 5 sitzen sich gegenüber.

Zum Fahrgeschäft
Wildwasserbahn

Wildwasserbahn

Die Wildwasserbahn bietet eine 69 Meter lange Doppelschussfahrt aus 21 Metern Höhe. Du erreichst in einem Baumstammboot teilweise 60 km/h und bekommst bestimmt eine spritzige Abkühlung bei hoffentlich Sommertemperaturen.

Fakten zur Wildwasserbahn auf dem Hamburger Dom:

Fahrzeit: 6 Minuten
Streckenlänge: 520 Meter
Anzahl der Boote: 24
Maximale Höhe: 21 Meter
Max. Geschwindigkeit: 60 km/h

Zum Fahrgeschäft
Viva Mexico

Viva Mexico

Das Viva Mexico ist ein klassisches Rundfahrgeschäft für die ganze Familie, bei dem die Fliehkräfte für den Kuschelfaktor sorgen und die Party so richtig abgeht.

Du steigst in eine bunte Gondel, bei der ein übergroßer Mexikanerhut die ganze Gruppe (bis zu vier Personen) bedeckt.

Die Fahrt ist eher langsam, aber es geht wellenförmig auf und ab, macht trotzdem super vergnüglich und schunkelt seine Fahrgäste, die sich ordentlich festhalten müssen, ganz schön hin und her.

Die Mitfahrer können den ganz eigenen Dreh der Gondeln aktiv mitbestimmen: Durch Gewichtsverlagerung.

Zu empfehlen bei Regen, da die Attraktion ja überdacht ist.

Technische Daten des Viva Mexico auf dem Hamburger Dom:

Betreiber: Peer Nülken
Hersteller: MACK
Typ: Walzerfahrt
Gesamthöhe: 7 Meter
Durchmesser: 19 Meter
Kapazität: 36 Personen
Anschluss: 70 Kw

Ehemaliger Name: Holiday Star

Zum Fahrgeschäft
Crepes

Crepes

Wenn auf dem sonst verlassenen Platz, dem Heiligengeistfeld, wieder Trubel und Rummel herrschen, laden viele Fahrgeschäfte, Laufgeschäft und unterschiedliche Leckereien zum Hamburger DOM ein.

Drei Mal im Jahr kann man das französische Wahrzeichen, den Eifelturm, in Hamburg sehen.

Nein nicht den echten, er zeigt uns auf dem Kirmes, den Stand der geliebten Crepes Bude an.
Zum Fahrgeschäft
Whirl Ballwerfen

Whirl Ballwerfen

” Whirl – Ballwerfen ” steht mit großer Schrift an einer Bude auf dem Hamburger Sommerdom.

Hier kann mann Dosenwerfen. Es geht darum, möglichst viele Dosen mit nur 3 Wurf umzuschmettern.

Es gibt ein simples Punktesystem. Man benötigt wohl mindestens 10 Punkte um beispielweise eines der begehrten Stofftiere zu ergattern.

Mit 3 Wurf à 2 Euro ( am Familientag ) kommt man aber höchstens auf 3 Punkte.

Nun müßte man also 3 x je volle Punktzahl erreichen und zusätzlich noch 1 Punkt um so einen Hauptgewinn zu bekommen. Gar nicht so einfach!

Zum Fahrgeschäft