Kalender 2016 zum Hamburger Dom hier erhältlich
hamburg-dom-aktuell.de  ⇒ Hamburg Info

Hamburg erleben - Infos & Tipps

Hamburg - die Metropole pulsierenden Lebens


In Hamburg pulsiert das Leben. Die Stadt an der Elbe verfügt über einen riesigen Hafen, der zentral zwischen der Ostsee und Nordsee liegt. Als Universitätsstadt hat sich die Hansestadt längst einen Namen gemacht und zieht Studenten aus dem gesamten deutschen Raum, aber auch aus verschiedenen europäischen und nichteuropäischen Ländern an.

Der Hamburger Hafen und die Reeperbahn, sowie der FC St. Pauli sind Begriffe, die Sie automatisch mit Hamburg in Verbindung bringen. Mit ihren zahlreichen Bars und Einkaufspassagen, der maritimen Lage und dem grünen Umland ist Hamburg eine Stadt, in der Sie gleichermaßen die Ruhe und das Flair genießen, als auch am Puls der Zeit leben.
Das Leben in Hamburg

Hamburg zum wohlfühlen

Elbe Triathlon

4. Elbe Triathlon in Hamburg am 30. August 2015

Nach dem Hamburg City Kids Triathlon (2. und 3. Juli) und dem The World’s Biggest Tri (18.-19. Juli) folgt nun der dritte in Hamburg: Der Elbe Triathlon findet dieses Jahr zum vierten Mal statt und ist gehört ebenso zu den Sportevents schlechthin. Neben den Distanzen Jedermann und Olympisch ist auch der Teamsprint ein wichtiger Punkt, denn dabei können sich insgesamt zwei weibliche und zwei männliche Teilnehmer zusammenschließen.

2014 schafften es immerhin 958 Triathleten ins Ziel, obwohl das Wetter alles andere als schön war. Hoffen wir, dass die Teilnehmer in diesem Jahr mehr Glück haben.

Das ist die Tri-Stecke

Insgesamt hat die Strecke des Elbe Triathlons eine Länge von 9 km. Diejenigen, die die Jedermanndistanz gewählt haben, müssen diese zwei Mal schaffen, während die olympischen Teilnehmer gleich vier Mal kreisen dürfen.
Auf der Laufstrecke geht es einmal um die Hälfte des Eichbaumsees, während die Radstrecke über den Vorderdeich zur Reitbrooker Mühlenbrücke über den Allermöher Deich führt. Geschwommen wird dann in der Dove Elbe.

Startzeiten

Landesliga:
08:15 Uhr Start 1 Landesliga Olympische Distanz m+w
08:30 Uhr Start 2 Landesliga Olympische Distanz w / Teiln. m+w Zielzeit < 2:20h

Olympischer-Triathlon:
08:45 Uhr Start 3 Olympischer-Triathlon, Hamburger Meisterschaft, Teilnehmer m+w Zielzeit > 2:20h
09:00 Uhr Start 4 Olympischer-Triathlon Teilnehmer m+w Zielzeit > 2:20h
09:15 Uhr Start 5 Olympischer-Triathlon Teilnehmer m+w Zielzeit > 2:20h

 Jedermann/Sprint-Triathlon
10:30 Uhr Start 6 Jedermann/Sprint-Triathlon 
10:45 Uhr Start 7 Jedermann/Sprint-Triathlon 
11:00 Uhr Start 8 Jedermann/Sprint-Triathlon 
11:15 Uhr Start 9 Jedermann/Sprint-Triathlon 
11:30 Uhr Start 10 Jedermann/Sprint-Triathlon

Team-Spint-Triathlon 
14:00 Uhr Start Team-Spint-Triathlon

Rad Check in/out:
06:00 Uhr bis 30 Minuten vor Startbeginn der jeweiligen Startgruppe
06:00 Uhr bis 13:00 Uhr für Teilnehmer des Team-Sprint-Triathlon Radcheck out ist jederzeit möglich, solange der Wettkampfbetrieb nicht gestört wird. (Anweisungen der Ordner ist folge zu leisten)

Wettkampfbesprechung:
Die Teilnahme an der Wettkampfbesprechung ist Pflicht.

Zeiten:
07:45 Uhr:  Landesliga Damen und Herren Start 1+2 sowie Olympische Distanz Start 3-5
10:00 Uhr:  Jedermann/Sprint-Triathlon Start 6-10
13:30 Uhr: Team-Sprint-Triathlon

Anmeldung zum 4. Elbe Triathlon in Hamburg

Wenn Sie beim Elbe Triathlon teilnehmen möchten, ist eine Anmeldung noch möglich. Der Anmeldeschluss ist am 10. August 2015 oder wenn die maximale Teilnehmerzahl erreicht ist.

Es gibt auch die Möglichkeit der Nachmeldung, diese kostet 10 Euro extra zum jeweiligen Startgeld.
Mögliche Wettbewerbe für Damen und Herren ab dem Jahrgang 1999 und älter:

  • Jedermann/Sprint Triathlon (500m - 20km - 5km): 29 Euro
  • Olympischer-Triathlon (1500m - 40km - 10km): 39 Euro
  • Team-Sprint-Triathlon (w->m->w->m, 250m - 7,3km - 2,3km): 56 Euro

Zusätzlich zum Startgeld muss für die Teilnahme am olympischen Triathlon ein DTU-Startpass erworben werden, sofern Sie keinen besitzen. Dieser Startpass kostet 24 Euro und kann bei der Anmeldung angefordert werden.
Die Anmeldung zur Wettbewerb der Landesliga (1500m - 40km - 10km) ist nur durch den Ligabeauftragten möglich.
Ein Duathlon, wie er bei einigen anderen im „Programm ist“, ist nicht geplant.

Impressionen von Strokosch

Wenn Sie sich einmal einen ganz besonderen Eindruck von dem Elbe Triathlon machen wollen, können Sie das auf der Internet- oder Facebook Seite von Michael Strokosch machen. Der Fotograf hat einige tolle Aufnahmen während des Events gemacht und versorgt die offizielle Webseite des Triathlons mit seinen Bildern. Strokosch versteht es wirklich, die Teilnehmer aus einem spannenden Winkel zu betrachten und dies für Sie festzuhalten. Vielleicht ist er auch 2015 wieder dabei, denn aus der Leidenschaft für diesen Sport hat er seinen Beruf entwickelt. Der Ärger darüber, dass er auf Sportfotos nie gut getroffen war, verlieh ihm den Antrieb, dieses Problem zu lösen. Heute können Sie ihn buchen – für sportliche Events oder allerlei anderer Bereiche.

Anreise zum Elbe Triathlon

Der Elbe Triathlon findet im Wassersportzentrum Hamburg Allermöhe/Olympiastützpunkt der Ruderer und Kanuten statt. Die Adresse lautet Allermöher Deich 35 in 21037 Hamburg.

Am einfachsten kommen Sie wie immer mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zur Veranstaltung. Dazu können Sie in die S2 oder S1 steigen und bis „Mittlerer Landweg“ fahren. Von dort aus sind es wenige Gehminuten, wenn Sie in Richtung Eichbaumsee gehen. Der restliche Weg zum Event ist ausgeschildert.

Natürlich können Sie auch mit dem PKW anreisen. Hierzu ist es ratsam, die BAB A25, Ausfahrt Allermöhe zu nehmen und dann über den „Moorfleeter Deich“ zu fahren. Der Weg zum Parkplatz ist ebenfalls ausgeschildert.

Übrigens werden über Triabolos noch Helfer für einen reibungslosen Ablauf gesucht. Bei Interesse können Sie eine Mail an elbetriathlon-helfer@triabolos.de senden.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Elbe Triathlon.

mehr zu Elbe Triathlon

Eimsbütteler Park

Grüner Ort zum Entspannen

Mächtige Bäume mit grünen Kronen, viel Gras und Wasser schaffen eine hervorragende Atmosphere für Jogger, Mütter mit kleinen Kindern und alle, die nach einem ruhigen Plätzchen zum Entspannen suchen. Dieser Park ist eine Oase im Herzen des sonst sehr lebendigen Stadteils Eimsbüttel, die Anwohner nennen ihn kurz "Der Weiher".

Hinweis: Fahrrad fahren ist verboten

Wegbeschreibung: Bus 20, 25 Goebenstraße --> Diese Haltestelle ist dirkt am Eingang zum Park

Besuchen Sie den Eimsbüttler Park und erleben Sie Natur Pur. Alleine mit Ihrem Partner oder als Familie hier kommt jeder auf seine Kosten.

mehr zu Eimsbütteler Park

Michel Hamburg

Michel Kirche in Hamburg

Die St. Michaelis Kirche ist eines der bekanntesten Gotteshäuser in Hamburg. Sie zählt zu einer der 5 Hauptkirchen in dieser Stadt. Die anderen Kirchen sind die St. Petri und die St. Nikolai sowie St. Katharinen und St. Jacobi. Die Geschichte der Kirche beginnt um 1600 herum. Damals war es noch eine Kapelle und diese wurde außerhalb Hamburgs erbaut. Erst ein paar Jahre später wurde die Kirche zu dem was sie heute ist, die Michaelis Kirche. Die eigentliche Kirche wurde aber erst gegen Ende des dreißigjährigen Krieges erbaut und steht nun in der Neustadt von Hamburg. Kriege und andere Katastrophen gehören ebenso zur Geschichte. Auch ein Neuaufbau wurde im Laufe der Jahre notwendig.

Die Glaubensrichtung im Hamburger Michel

Die Menschen können in der Kirche jederzeit einen Ort der Ruhe finden und sich dort auch über das Evangelium von Jesus Christus näher informieren. Mittlerweile ist die Michaelis Kirche eine Hauptkirche in Hamburg, die jährlich sehr viele Besucher begrüßt. Die Besucher können die Hauptkirche und auch die Krypta sowie den Turm besichtigen. Sollte allerdings der Besichtigungstermin mit einem Fest innerhalb der Kirche zusammenfallen, so kann es sein, dass dann keine Besichtigung durchgeführt wird. Gottesdienste sind beispielsweise solche Veranstaltungen, bei denen keine Besucher erlaubt sind.

Gotteshaus mit langer Geschichte

In Deutschland, genauer gesagt in Norddeutschland zählt die Michaelis Hauptkirche als eine der bekanntesten Barockkirchen. Diese Kirche besteht aus sehr vielen Merkmalen, die für Besucher wichtig sind. Zu einem dieser Merkmale gehört das Turmblasen. Dieses wird bereits seit 300 Jahren ausgeführt. Diese Tradition wird noch heute täglich umgesetzt. In der Kirche gibt es auch eine der schönsten Aussichtsplattformen. Von dort aus bietet sich ein atemberaubender Blick über Hamburgs Hafen. Die Plattform kann über den Fahrstuhl oder die Treppen erreicht werden. Die Treppenstufen können in einer Rekordzeit von 12 Minuten begangen werden. Dabei können Besucher auch Brandspuren entdecken, die noch als Überbleibsel eines Brandes aus 1906 vorhanden sind. Oder der Blick auf die Michel Glocken und das Uhrwerk wird näher betrachtet.

Turmuhr und Krypta

Selbst die Turmuhr ist wahrlich geschichtsträchtig. Sie zählt zu einer der größten im ganzen Land. Das Kirchenschiff und die darunter liegende Krypta sind Orte, die mit einer Führung bestens angeschaut werden können. In der Krypta liegen neben dem Bauer dieser Kirche auch viele andere Hamburger begraben. Selbst eine Ausstellung und ein Film über diese Krypta kann von den Besuchern bestaunt werden.

Behindertengerecht

Der Hamburger Michel bietet Zugänge für Rollstuhlfahrer. Leider kann aber nicht alles von diesen Menschen angeschaut werden, da die Bausubstanz diese Umbauten nicht zulässt. Für Schwerhörige gibt es einen induktiven Empfang und auch eine spezielle Führung für Sehbehinderte wird durch die Kirche angeboten.

Öffnungszeiten und Preise

Die Kirche zeigt auf, welche Termine immer wieder kommen. Dazu zählen die Gottesdienste sowie das Turmuhrblasen. Auch für Kinder gibt es zahlreiche Veranstaltungen wie beispielsweise die Evangelische Messe und eine Kinderkirche. Taufgottesdienste gehören ebenfalls zum Wirkungsgebiet der regelmäßigen Termine sowie der Gottesdienst am Sonntag Abend. Erwachsene bezahlen bis zu 5 Euro Eintritt und Kinder von 6 bis 16 Jahre bezahlen bis zu 3,50 Euro. Die Krypta erfordert separate Eintrittspreise. Aber auch ein Kombipreis kann gezahlt werden. Dann müssen Erwachsene bis zu 7 Euro bezahlen und Kinder von 6 bis 16 Jahre bis zu 4 Euro. Die Kirche kann von November bis April von 10 bis 18 Uhr besichtigt werden. Von Mai bis Oktober sind die Öffnungszeiten von 9 bis 20 Uhr.

Schon im Vorfeld können Besucher Karten vorbestellen. Das Buchen kann telefonisch erfolgen.

mehr zu Michel Hamburg

Elbstrand in Hamburg

Schulauer Fährhaus

Täglich begüßt oder verabschiedet Wilkomm Höft Schiffe aus fernen Ländern, dazu werden die Nationalhymne gespielt und Ansprachen in der jeweiligen Landessprache gehalten. Die Texte werden sorgfältig vobereitet und sind das Egebnis einer aufwändigen Arbeit. Seit 2011 erscheint das Haus in einem modernen Look.

Adresse: Wedel, Parnaßstraße 29,

Tel.:0410392000

 

Kajüte S.B.12

Das Cafe liegt direkt auf dem Elbstrand in Blankenese und bietet seinen Gästen einen angenehmen Aufenthalt mit Kaffee und Kuchen, das alles direkt am Strand.

Adresse: Blankenese, Strandweg 79

Tel.: 04086648640

 

Fischclub Op´n Bulln

Wenn Sie auf der Suche nach einem guten Fischrestaurant sind, dann ist Fischclub Op´n Bulln genau das Richtige für Sie. Gutes Essen mit dem maritimen Feelig verbunden, das zeichnet dieses Restaurant aus.

Adresse: Blankenese, Strandweg 30a

Tel.: 040869962

 

Louis C.Jacob

Ein Cafe im Nobel-Hotel Louis C.Jacob. Der Blick von der Lindenterasse ist unvergesslich.

Adresse: Elbchaussee 401-403

Tel.: 040 82255405

 

Cafe Engel

Auf dem Fähranleger Teufelsbrück gelegen bietet dieses Cafe besten Kaffee und Kuchen. Entspannen Sie sich hier auf der Sonnenterasse des Cafes.

Adresse: Anleger Teufelsbrück

Tel.: 040 824187

 

Elv

Elv ist ein historisches Restaurant und Cafe im Elbschloss-Pavillion. Dieser Ort ist ein Beliebtes Ziel für Radler.

Adresse: Elbuferweg 80

Tel.: 040 820042

 

D.E.S Bergedorf

Im Museumshafen Ovelgönne steht die im 1955 gebaute Fähre D.E.S Bergedorf. Auf dieser Fähre befindet sich das gleichnamige Cafe.

Adresse: Ponton Neumühlen

Tel.: 040 397383

 

Cafe Elbterassen

Ein Cafe mit Sonnenliegen und Strandkörben in der Nähe des berühmten Elbstrandes

Adresse: 040 3903443

 

Captains Dinner

Am Anleger zum Musical "König der Löwen" befindet sich das Cafe und Restaurant Captains Dinner, hier bekommt man gutes Essen zu angemessenen Preisen.

Adresse: Landungsbrücke 3

Tel.: 040 312121

 

Kaisers

In dem modernen Stadtteil HafenCity öffnete in 2008 das Cafe Kaisers seine Türen. Von hier aus hat man einen besonderen Blick auf die Marco Polo Terassen.

Adresse: Am Kaiserkai 23

Tel.: 040 36091790

 

mehr zu Elbstrand in Hamburg

Niendorfer Gehege

Geschichtliches übers Niendorfer Gehege

Das Niendorfer Gehe liegt, genauso wie Der Tierpark Hagenbeck, im Gebiet Eimsbüttel. Das Gehege ist über 140 Hektar groß und ist mit vielen, zum teil ausländischen, Bäumen bepflanzt. Der Wald wurde erstmals 1590 in den Büchern erwähnt, es wurde Grafen - oder Königsgehege genannt. 1789 war das Königsgehege 35 Hektar groß. Bis heute wurde es stetig erweitert und karge Gebiete wurden aufgeforstet. Das Niendorfer Gehege gehört seit dem Jahr 1955 zum Revier Klövensteen und wird als Stadtwald unterhalten.

Allgemeines

Das in Hamburg Eimsbüttel gelegene Niendorfer Gehege ist zu großen Teilen ein üblicher Buchenmischwald, indem es das fast das ganze Jahr über blüht
Desweiteren sind viele Tierarten in dem Wald vertreten.
Besucher haben die Möglichkeit die rund 15 Kilometer Wanderwege zu nutzen. Zusätzlich steht ein Hundefreilaufgebiet, ein Waldcafé, ein Ponyhof, ca. 4 Kilometer Reitwege und ein Wildgehege im Inneren des Niendorfer Geheges zur Verfügung.
Ein Spielplatz in der Mitte der Anlage wird tagsüber von jüngeren Kindern und Abends, besonders in den Sommerferien, von Jugendlichen zum beisammen sein genutzt. Falls es mal regnen sollte, stört dies nicht, denn am Spielplatz befindet sich eine kleine Hütte die einem vor regen Schütz. Daneben gelegen ist gleich ein öffentlicher Grillplatz.
Das Niendorfer Gehege erreichen sie mit der U-Bahn-Linie 2, Haltestelle Niendorf Markt.

Veranstaltungen

Der Waldlauf der Schulen im Umkreis finden regelmäßig im Niendorfer Gehe satt.Dabei treten Schüler, nach Alter und Entfernunge getrennt, gegeneinander an.

Des weiteren beherbergt das Niendorfer Gehege die Schutzgemeinschaft Deutscher Wald, Landesverband Hamburg e. V. (SDW) und die Waldjugend Hamburg e.V.. Beide Gruppen bieten unterschiedliche Aktivitäten oder Versammlungen an.
Dabei lernen Jugendliche und Erwachsene die Natur und Naturschutzmaßnahmen kennen.
Mitten im Niendorfer Gehege liegt auch die Försterei, welche hier einen kleinen Betriebshof betreibt. Der Landesverband der Waldjugend unterhält in der Försterei auch ein Gruppenraum.

Eintrittspreise und Öffnungszeiten

Da es sich um ein öffentlichen Park handelt unterliegt er keinen Öffnungszeiten und Eintrittspreisen.
Die Einzelnen Attraktionen wie z.b. der Ponyhof oder die Minigolfanlage haben selbstverständlich Eintrittspreise und Öffnungszeiten. Diese entnehmen sie bitte den ausgehängten Informationen Im Gehege.
Weiter Informationen zum Niendorfer Gehege erhalten Sie von der offiziellen Seite der Stadt Hamburg oder vom zuständigen Försterei, die diese Revier unterhält.

mehr zu Niendorfer Gehege

Abaton-Kino

Das Abaton-Kino in Hamburg


Das Abaton Kino in Hamburg zählt zu den ältesten Programmkinos Deutschlands. Täglich werden in dem 1970 eröffneten Kino ausgesuchte Filme gezeigt, die bereits bei weltweit bekannten Filmfestivals liefen. Bei den vielen jährlichen Premieren und Sondervorstellungen schauen regelmäßig prominente Gäste vorbei. Das Kino hat übrigens auch an Heiligabend und Silvester geöffnet.

Bevor Sie sich einen Film in einem der drei Kinosäle ansehen, sollten Sie der Kinobar noch einen Besuch abstatten, denn alles was Sie dort kaufen dürfen Sie mit ins Kino nehmen.

Ein kinderfreundliches Kino


Täglich werden um 15:00 Uhr Kinderfilme gezeigt und das ohne Werbung. Auf Absprache werden vormittags Sondervorstellungen für Schulklassen angeboten.
Außerdem können Sie in der Bar spezielle Geburtstagspakete für einen Kindergeburtstag buchen.

Eintrittspreise und Ermäßigungen


Die regulären Kinokarten kosten 8 Euro und können im Internet oder an der Kasse gekauft werden. Diese hat von montags bis freitags ab 14h45, samstags ab 12h30 und sonntags ab 10h30 geöffnet.

Da mittwochs Kinotag ist, kosten die Eintrittskarten nur 5,90 Euro.
Darüber hinaus erhalten Schüler, Studenten, Rentner, Menschen mit Behinderung und Arbeitslose immer einen Preisnachlass.

Auch die Abaton-Cinecard bietet viele Vorteile, so können Sie damit bargeldlos Karten an der Kasse oder über das Internet kaufen. Des Weiteren gibt es für Besitzer der Cinecard immer noch Restkarten für Premieren und Sondervorstellungen zu kaufen.

So erreichen Sie das Abaton


Das Kino erreichen Sie mit den Metro-Bus Linien 4 und 5 (Haltestelle Grindelhof), der U-Bahn U1 (Haltestelle Hallerstraße) sowie mit den S-Bahn Linien S-11, S-21 und S-31 (Haltestelle Dammtor).

Wenn Sie mit dem Auto anreisen, können Sie vor dem Kino auf dem Allendeplatz parken oder hinter der Talmud-Tora-Schule, dort müssen Sie allerdings beim Kartenkauf einen Platz reservieren.
mehr zu Abaton-Kino

Millerntor Stadion

Mehr über das Millerntor Stadion

Das Millerntorstadion ist in Hamburg sozusagen ein Wahrzeichen. Hier findet wesentlich mehr Statt als die Heimspiele des Clubs St. Pauli. Das Stadion liegt im Hamburger Stadtteil Pauli genauer gesagt im Heiligengeistfeld. Das Stadion bietet Platz für 29063 Zuschauer, die sich regelmäßig die Spiele der Braun-Weißen, wie sie in Hamburg genannt werden, anschauen. Im Stadion wurde die Südtribüne im Jahr 2007 umgebaut. Seit diesem Jahr fasst diese Südtribüne nun mehr Plätze. Neben der Südtribüne wurde aber auch die Haupttribüne umgebaut. Das geschah im Jahr 2010, was erlaubte noch mehr Menschen in das Stadion einzuladen. Die Umbauarbeiten sind damit aber keinesfalls abgeschlossen. Weitere sollen noch folgen. Das Millerntor Stadion verfügt über Steh- Sitzplätze. Aber auch Business Seats wurden angelegt. Separée-, Presse- und Rolliplätze gehören ebenso zum Aufenthaltsgebiet für die Zuschauer. Auf der Südtribüne und auch auf der Haupttribüne sind die Business Sitze zu finden.

Das ist aber noch nicht alles was das Millerntorstadion zu bieten hat. Zwei Ballsäle gehören ebenfalls dazu sowie eine Kindertagesstätte. Die Ballsäle sind in der Südtribüne und auch in der Haupttribüne zu finden. Hier können Menschen feiern. Die Hochzeit oder auch ein Geburtstag im Millerntorstadion zu feiern kann somit erfüllt werden. Aber auch an die Gegnerische Mannschaft und ihre Fans wurde gedacht. Diese können sich Tickets auf der Nordkurve reservieren. Im Heiligengeistfeld innerhalb des Millerntorstadions ist damit aber das Angebot noch nicht abgeschlossen. Der Fanshop kann natürlich auch von allen aufgesucht werden. Hier findet sich das eine oder andere Andenken an die Mannschaft. Diese tragen natürlich das typische Logo des Clubs. Am Millerntor spielt die Mannschaft St. Pauli regelmäßig Fußball. Aber auch noch eine weitere Mannschaft spielt im Millertor Stadion regelmäßig. Dabei handelt es sich um die 2. Mannschaft von St. Pauli.

Hells Bells von der Band AC/DC ist sozusagen der Song, der alles einläutet. Die Fans am Millerntor wissen genau, was es bedeutet, wenn der Song ertönt. Dann hebt das Millerntor Stadion förmlich ab und die Fans sind nicht mehr auf den Plätzen zu halten. Ebenso wichtig ist es zu erwähnen, dass innerhalb des Millerntorstadions im Stadtteil St. Pauli faschistische Parolen verboten sind. Das bezieht sich auch auf spezielle Kleidung die nicht getragen werden darf. Zudem kann sich das Millerntorstadion in Hamburg über eine Ehrung freuen. Es ist nun eines der Tierfreundlichsten Fußballstadien in Deutschland. Denn hier werden auch vegetarische Speisen gereicht. Die Kita, die schon zuvor erwähnt wurde heißt Piratennest. Diese wird von einer Stiftung betrieben und freut sich über Plätze für bis zu 100 Kinder.

Anreisend Gäste müssen sich über Parkplätze überhaupt keine Sorgen machen. Diese sind am Millerntor Stadion zur Genüge vorhanden. Auf dem Vorplatz der Geschäftsstelle von St. Pauli finden ungefähr 100 Fahrzeuge einen Platz. Allerdings gibt es auch einen Haken, denn die Parkplätze dürfen während den Spielen nicht genutzt werden. Dafür gibt es aber auch die Möglichkeit mit den öffentlichen Verkehrsmitteln anzureisen. Die Anfahrt kann mit dem PKW bequem über die Autobahn 7 erreicht werden. Aber auch über die Autobahn 1 ist die Anfahrt möglich. Bei den öffentlichen Verkehrsmitteln kann auf die U-Bahn zurückgegriffen werden die U-Bahn Linie 3 ist hierfür genau die Richtige. Diese fährt ungefähr 9 Minuten bis nach St. Pauli. Eine weitere Möglichkeit ist das Millertor Stadion Hamburg mit dem Bus anzufahren. Hier können die Linien 36 und 112 genutzt werden.

Für Heimspiele des FC St. Pauli können die Karten telefonisch vorbestellt werden. Diese Annahme erfolgt jedoch zu festgelegten Zeiten. Das Büro hat hierfür eine spezielle Hotline eingerichtet. Damit können Fans sich immer für das nächste Heimspiel ihres Vereins eine Karte sichern. Diese Karten können aber auch per E-Mail vorbestellt werden. Der Verkauf findet dann also immer statt.

mehr zu Millerntor Stadion

Fischmarkt Hamburg

Mehr zum Fischmarkt Hamburg

Aus Tradition erwachsen ist die Attraktion einen lohnenswerten Besuch Wert, der Hamburger Fischmarkt ist anziehend. Seit 1703 wird auf diesem Markt so ziemlich alles verkauft, was man zum Leben braucht, auch Dinge die man eigentlich nicht braucht. Hier gibt es so ziemlich alles und in der Nähe der alten Fischauktionshalle ist ein lebendiges Handeln fühlbar.

Hier gibt es riesige Grünpflanzen und jeder wird es kennen, Bananen fliegen einem direkt zu, dass muss man einfach einmal live erlebt haben. Vor allem die Atmosphäre macht diesen Markt so imposant und bietet ein lohnendes Ziel für Frühaufsteher. Die Martkschreier reißen ihre Witze und verkaufen lauthals ihre Ware.

Die Nachtschwärmer die von ihrem Reeperbahnbesuch hier landen, möchten gerne erst einmal ein Fischbrötchen essen und früh ihren Kaffee trinken. Wer es gediegener mag der kann den Sonntagsbrunch in der alten Fischauktionshalle aufsuchen und sich dann noch den Kulturellen Genuss obendrein gönnen. Die Besucher können viel erleben und natürlich auch viel kaufen, denn es gibt vieles zu günstigen Preisen.

Zur Geschichte des Hamburger Fischmarkt

Im 16. Jahrhundert begannen Fischer und Handwerker sich hier vor den Toren Hamburgs anzusiedeln. Altona bekam zudem von Dänemark das Stadtrecht verliehen und aus diesem Stadtrecht kam auch das Handelsrecht. Sonntags vor dem Kirchgang wurde in Altona Handel geduldet und gern gesehen. Der Markt als Versorgungsmarkt für alle Bürger, also nicht wie heute als Attraktion, sondern hier in Altona war die Versorgung der Hamburger Bürger gesichert. Zunächst wurde vornehmlich Fisch gehandelt und es kamen dann noch Gemüse und Obst hinzu. Die Altonaer Hafenbahn übernahm den Transport der Waren und vor allem des Fisch. Auf diesem Gebiet befand sich auch die Konservenproduktion und der Fisch wurde durch den Schellfischtunnel transportiert.

Im Jahr 1896 wurde die Fischauktionshalle gebaut, sie hat den Stil einer Basilika. Die Halle hatte ihren Zweck, denn mittlerweile musste es Auktionen geben um den Bestand der Elbfischer zu sichern. Im Jahr 1930 war auch dieses Kapitel zu Ende und der technische Stand überholt. Die Halle war zu klein und die eigentliche Fischauktionshalle ist jetzt im Westen und der Handel geht per Computer.

Lustiges Treiben zu frühen Öffnungszeiten

Der Fischmarkt findet sonntags in der Zeit von 5 - 9,30 Uhr statt, außer in der zeit von November bis März, dann öffnet der Hamburger Fischmarkt erst um 7 Uhr. Es gibt den Handel unter freiem Himmel, die Marktschreier in ihren Lkw und Stände, Zelte und Buden. Es gibt preiswerte Lebensmittel, Wurst, Aale und andere lukullische Verführungen. Mittlerweile gibt es von Handy Zubehör, über Flaggen und Spielzeug bis hin zum Hausrat.

Veranstaltungsort und Anfahrt

Man findet den Hamburger Fischmarkt an folgender Anschrift; Große Elbstraße 9, 22767 Hamburg. Jeder Gast kann diesen Markt kostenlos besuchen, die Anreise ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln praktisch möglich. Es bietet sich an per Fahrrad anzureisen. Hier eine Liste der S Bahn Linien und Buslinien
Öffentliche Verkehrsmittel Hamburger Verkehrsbetriebe, LinieS1 und S3 bis zur Haltestelle Reeperbahn, U3 bis zur Haltestelle Landungsbrücken, die Buslinie 112 bis zur Haltestelle Fischmarkt. Und mit dem Auto kann man am Edgar-Engelhard-Kai und in der Van Smissen Straße parken.

mehr zu Fischmarkt Hamburg

Chilehaus Hamburg

Mehr zum Chilehaus in Hamburg

Eine Sehenswürdigkeit in Hamburg, Architektur wie ein Schiffsbug. Gemeint ist das Chilehaus und dieses Haus ist mit seiner Backsteinfassade eines der Interessanten und zugleich imposantesten Gebäude Hamburg. Das Chilehaus bekam seinen Namen, da das Kapital aus dem Handel mit Chile erwirtschaftet wurde und dieses Gebäude hat Tradition. Der Klinkerbau ist wie ein Schiffsbug gestaltet und es hat eine Grundfläche von 36.000 Quadratmetern, das war beachtlich 1925 als es fertiggestellt wurde. Das östliche Ende des Chilehauses bildet auch das sehenswerteste Ende, denn diese Spitze macht dieses 10 stöckige Haus so imposant. Umweit dieses Gebäudes machen die großen Schiffe fest und so kommt auch der Bezug zu dem Schiffsbug, der Architekt Fritz Höger hat mit diesem Entwurf und der Umsetzung ein architektonisches Denkmal in Hamburg geschaffen und das ist ihm vollends mit dem Chilehaus gelungen.

Die Geschichte des Chilehauses

Chile bildet den Bezug, ein großes Land und für Hamburg ein großes Haus. Das waren wohl seinerzeit auch die Gedanken von Fritz Höger und von Henry B. Sloman, der mit dem Salpeterhandel in Chile sehr reich geworden war und dieses Haus bauen ließ. Er ahnte nicht was er damit für Hamburg geschaffen hatte und 1925 wurde das Haus fertiggestellt. Das Chilehaus hat immer viel zu bieten gehabt und so ist auch heute die Tradition weiter getragen.

Gegenwart und Zukunft des Chilehaus

Die zehn Stockwerke bieten viel Platz und markant sind die Terrassen der oberen Etagn, die zurückgesetzt mit der Spitzen Ecke, wie ein Schiff auf dem Trockenen wirken. Ein Luxusliner der mitten in der Stadt liegt und hier seine Tore für alle öffnet. Hier kann man zwanglos Shoppen und Schlemmen. Ein großer Torbogen bildet den Eingang, der mitten durch das Gebäude führt. Durch die Einbettung der Fischerwiete eine kleinen Straße, kommt man in die Innenhöfe und hier bieten Restaurants und edle Geschäfte ihre Dienste. Die bekanntesten Restaurant im Chilehaus sind das Slowman und das Sausalitos und schon diese beiden Restaurants laden ein Gast im Chilehaus zu sein.

Welterbe und Sehenswürdigkeit

Das Chilehaus mit seinem markanten Durchgang soll in die Unesco Welterbeliste aufgenommen werden. Damit wird dies Haus noch berühmter und wichtiger für Hamburg. Wer Hamburg besucht sollte dieses Gebäude gesehen haben, denn zum einen zeigt es die Geschichte Hamburgs, wie das verdiente Geld in sehr imposante Gebäude investiert wurde und zum anderen kann man einzigartige Architektur mit Weltruf sehen. Ein Haus wie ein Schiff und ein Haus was den Namen eines Landes trägt.

Anfahrt zum Chilehaus

Man findet das Chilehaus in der Steinstraße und wenn man direkt zur Polizeiwache Klingberg fährt befindet sich das Gebäude in direkter Nachbarschaft. Auch diese Polizeiwache ist ein markantes Gebäude und man kann gleichzeitig den Kontrast zur Polizeiwache Klingberg feststellen. Diese Wache hat auch Tradition und gehört zum Stadtbild Hamburgs. In unmittelbarer Nähe beginnt die Speicherstadt. Mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreicht man das Chilehaus ganz leicht, denn einige ÖPNV Haltestellen befinden sich in direkter Nähe. Wer mit dem Auto kommt findet genügend Parkplätze in der Nähe und dieses Gebäude ist nicht zu übersehen, denn ein solch großer Klinkerbau, den gibt es nur einmal in Hamburg und das ist die Sehenswürdigkeit des Chilehauses.

mehr zu Chilehaus Hamburg