Kalender 2016 zum Hamburger Dom hier erhältlich
hamburg-dom-aktuell.de  ⇒   ⇒   ⇒   ⇒ Iserbrook

Iserbrook

Iserbrook


Der Hamburger Stadtteil Iserbrook gehört zum Bezirk Altona. Iserbrook zählt aufgrund seiner Lage als Elbvorort. Im Westen wird dieser Stadtteil von Hamburg-Sülldorf, im Norden von Schenefeld, im Südwesten von Hamburg-Blankenese, im Südosten von Hamburg-Nienstedten und im Osten von Hamburg-Osdorf begrenzt.

Iserbrook in Zahlen


Die Fläche des Stadtteils Iserbrook beträgt 2,7 Quadratkilometer. Hier leben etwa 11.130 Einwohner, sodass die Bevölkerungsdichte bei 4122 Einwohner pro Quadratkilometer liegt. Es handelt sich hierbei um eine grüne Wohngegend, die nicht von Gewerbeflächen gekennzeichnet ist.

Iserbrook stellt eine sehr beliebte Wohngegend dar, da das Bild von Einfamilienhäusern und einladenden Gärten geprägt ist. Mehrfamilienhäuser sind hier die Ausnahme. Der gute Verkehrsanschluss an die Hamburger City und die Nähe zur Schenefelder Feldmark sorgen dafür, dass immer mehr Menschen nach Iserbrook ziehen.

Die Geschichte des Hamburger Stadtteils


Der Name des Stadtteils geht auf die Bezeichnung "Eisenbruch" zurück. Daher gehen Historiker davon aus, dass hier früher Eisenerz abgebaut wurde. 1588 wurde der Ort erstmals als Iserenbrock aktenkundig erwähnt. Zunächst war das Gebiet vor allem durch weitläufige Heidelandschaften, zahlreiche Weiden und Äcker geprägt.

Erst im 19. Jahrhundert entwickelte sich Iserbrook zu einem beliebten Ausflugsziel, was nicht zuletzt dem Einfluss der Kaufmannsfamilie Godeffroy zu verdanken ist. Diese Familie forstete weite Flächen auf und benannte 1853 ein Schiff nach dem Stadtteil, welches Routen nach Afrika und Südamerika zurücklegte. Um 1900 wurden erste Wohnsiedlungen in Iserbrook gebaut. Das ursprüngliche Dorf wurde 1951 ein eigenständiger Stadtteil von Hamburg.

Sehenswerte Orte in Iserbrook


Wenn Sie der Hamburger Hektik entfliehen wollen, dann bietet Iserbrook die besten Möglichkeiten. Denn die vielen Gärten und Grünflächen laden zu ausgedehnten Spaziergängen ein. Auch ein Besuch des Elbstrandes ist im Sommer sehr zu empfehlen. Sie wünschen sich noch mehr Natur? Dann sollten Sie die Feldmark zwischen Iserbrook, Schenefeld und Osdorf besuchen. Dieser mitten durch die Großstadt verlaufende Grünzug ist eine ökologisch bedeutsame Wiesenlandschaft. Hier finden Sie Ruhe und Entspannung sowie wundervolle Motive für die Fotografie.

Sport und Freizeit in Iserbrook


In Iserbrook gibt es nicht wie in anderen Hamburger Stadtteilen ein Bürgerhaus, welches eine Art Kulturzentrum darstellt. Eine ähnliche Rolle spielt in Iserbrook jedoch die Martin-Luther-Kirchengemeinde. Hier werden Kunstausstellungen, Flohmärkte und kleine Konzerte veranstaltet. Auch für Sportbegeisterte hat dieser Stadtteil etwas zu bieten. Die Freie Turn- und Sportvereinigung Komet Blankenese von 1907 e.V. bietet Fußball, Volleyball und Tischtennis.

Darüberhinaus werden auch Tanzgruppen angeboten. Zudem gibt es in der Simrockstraße sogar ein Hallenbad, das ein Mehrzweckbecken, einen Nichtschwimmerbereich und eine Saunaanlage enthält.

Anfahrt

Adresse:
22589
Hamburg
Telefon
 

Entdecken Sie Hamburg

Wildpark Schwarze Berge

Wildpark Schwarze Berge

Wildpark in den Harburger Bergen


Wildpark Schwarze Berge

Willkomm Höft

Willkommen-Höft - Ausflugstipp

Diese Anlage ist wirklich einzigartig und damit gemeint ist die Schiffsbegrüßungs- Anlage Willkomm Höft...


Willkomm Höft

Fliegende Bauten

Fliegende Bauten - Ecke

Faszinierende Shows in den Fliegenden Bauten erleben

 


Fliegende Bauten

Wildpark Schwarze Berge

Wildpark Schwarze Berge Eingang

Wildpark in den Harburger Bergen


Wildpark Schwarze Berge