Kalender 2016 zum Hamburger Dom hier erhältlich
hamburg-dom-aktuell.de  ⇒   ⇒   ⇒ Bibliothek des Bernhard-Nocht-Institut für Tropenmedizin

Bibliothek des Bernhard-Nocht-Institut für Tropenmedizin

Bibliothek des Bernhard-Nocht-Instituts für Tropenmedizin

Die Bibliothek des Bernhard Nocht Instituts für Tropenmedizin wurde 1900 gegründet und ist heute die größte Spezialbibliothek Deutschlands im Hamburger Stadtteil Altona-Altstadt.
Nahe Hundertausend Werke, Zeitschriften, Monographien und Sonderdrucke zu Themengebieten aus der Tropenmedizin, Parasitologie, Immunologie, Virologie, Molekularbiologie stehen gedruckt aber auch in eingeschränkter elektronischer Fassung zur Verfügung.
Auch die Geschichte des Instituts wird hier archiviert.

Nutzungsrecht

Die Bibliothek ist öffentlich zugänglich. Die Nutzung der Bestände ist kostenlos, jedoch nur innerhalb des Instituts möglich - es ist eine Präsenzbibliothek.
Zudem ist die Bibliothek dem Verbund der Fernleihe für medizinische Fachliteratur abgeschlossen. Online kann man sich die Bestände auf folgender Seite www.gbv.de vorab ansehen.

Öffnungszeiten und Anfahrt

Die Bibliothek ist Montag bis Freitag zwischen 8:30 Uhr und 15:30 Uhr geöffnet.
Bernhard-Nocht-Institut für Tropenmedizin - Bibliothek liegt in der
Bernhard-Nocht-Straße 74
20359 Hamburg
Telefon: 0 40/42 81 84 04 oder über die Bibliothekarin Martina-Christine Koschwitz bib@bnitm.de erreichbar.

Anfahrt

Adresse:
Bernhard-Nocht-Str. 74
20359
Hamburg
Telefon (0 40) 4 28 18-4 04
 
http://www.bni-hamburg.de
bib@bni.uni-hamburg.de

Entdecken Sie Hamburg

Dockland Hamburg

Der Blick von der Aussichtsplattform

Dank seiner Schiffsform ist das Bürogebäude Dockland ein Hingucker


Dockland Hamburg

Planetarium Hamburg

Planetarium Hamburg2

Das Planetarium in Hamburg - Ganz nach dran an den Sternen


Planetarium Hamburg

Mönckebergstraße

Mönckebergstrasse

Bei der Mönckebergstraße handelt es sich um eine bekannte Einkaufsstraße in Hamburg...


Mönckebergstraße

Fischauktionshalle

Fischauktionshalle - Die Seitenansicht

1895 bis 1896 wurde die Fischauktionshalle an dem Fischereihafen erbaut


Fischauktionshalle