Kalender 2016 zum Hamburger Dom hier erhältlich
hamburg-dom-aktuell.de  ⇒   ⇒ Harburg

Hamburg Harburg

Stadtteile in Harburg

Hamburg Harburg

So wurde Harburg in die Hansestadt eingemeindet

Früher war Harburg eine eigene Großstadt und Verwaltungssitz vom Landkreis Harburg. Geändert hat sich dies im Jahr 1949 durch das sogenannte Groß-Hamburg-Gesetz, dass von der damaligen Regierung unter Adolf Hitler beschlossen wurde. Mit dem Gesetz wurde das Ziel verfolgt, wichtige Gebiete in die Hansestadt Hamburg zu integrieren.

Damit sollten Wirtschaftszentren geschaffen werden und die ausgeprägte Konkurrenz zwischen den Städten beseitigt werden. Neben Harburg waren noch zahlreiche andere Städten und Gemeinden rund um Hamburg sowie auch andere Regionen in Deutschland, von ähnlichen Gesetzen betroffen.

 

Der heutige Stadtteil Harburg

Wenn man heute durch den Stadtteil Harburg geht, kann man noch an vielen Ecken die bewegende Geschichte entdecken. So zum Beispiel der historische Kran im Binnenhafen oder das ehemalige Getreidesilo am Schellerdamm. Heute hat sich der frühere Binnenhafen zu einem attraktiven Bürostandort für international tätige Firmen entwickelt.

Leider war Harburg in Kriegszeiten aufgrund von seinem Hafen und als wichtiger Verkehrsknotenpunkt Ziel zahlreicher schwerer Luftangriffe. Bei diesen Luftangriffen wurden weite Teile der damals historischen Altstadt zertört. Trotz den Wirren des Krieges konnten einige Gebäude und heutige Denkmäler auch diese Zeit überstehen, so zum Beispiel der Palmspeicher, die kath. Kirche St. Maria, die alte Harburger Elbbrücke sowie die alte Handels- und Gewerbeschule.


Bildungsstandort Harburg

Der Stadtteil Harburg ist die Heimat der Technische Universität Hamburg-Harburg. Auf dem großen Unicampus findet man neben der Universitätsbibliothek, auch die private Kühne School of Logistics and Management und das Northern Institute of Technology (kurz NIT). Neben der Universität findet man in Harburg auch zahlreiche Grund- und Stadtteilschulen, das Niels-Stensen Gymnasium, eine Förderschule, eine kath. Schule sowie eine eine Handelsschule. Man kann Hamburg-Harburg Zurecht auch als ein wichtiger Bildungsstandort mit seinen zahlreichen Schuleinrichtungen bezeichnen.

 

Wirtschaft und Verkehr in Harburg

Aufgrund seiner Lage ist der Stadtteil Harburg ein wichtiger Verkehrsknotenpunkt unter anderem nach Hannover, Bremen und ins Ruhrgebiet. Aufgrund des Hafen sind in Harburg noch heute zahlreiche kleinere Werften für den Schiffsbau und die Reparatur angesiedelt.

Wer im Hamburger Stadtteil Harburg einkaufen gehen will, der tut dies in der Fußgängerzone in der Lüneburger Straße wo man unzählige Geschäfte für den täglichen Bedarf findet. Wem dieses nicht reicht, der findet in Harburg das große Einkaufszentrum Phoenix-Center.

Entdecken Sie Hamburg

Miniatur Wunderland Hamburg

Faszinierende Welt in klein- Besuchen Sie die weltgrößte Modelleisenbahn mit bereits über 12 Millionen Besucher.



 


Miniatur Wunderland Hamburg

Markthalle Hamburg

Markthalle Hamburg - Eingang

Die Markthalle lockt Hamburger und Besucher mit vielen verschiedenen Veranstalltungen...


Markthalle Hamburg

The Sinderellas

The Sinderellas

Burlesque in Hamburg: The Sinderellas - Let there be Sin


The Sinderellas

Rickmer Rickmers

Rickmer Rickmers - das Museumsschiff

Das Museumsschiff Rickmer Rickmers liegt in Hamburg...


Rickmer Rickmers