Kalender 2016 zum Hamburger Dom hier erhältlich
hamburg-dom-aktuell.de  ⇒   ⇒   ⇒   ⇒ Heimfeld

Heimfeld

Heimfeld


Heimfeld, der kleine, aber feine Stadtteil von Hamburg an der Elbe im Bezirk Harburg

Heimfeld ist ein Stadtteil von Hamburg an der Elbe und gehört zu dem Bezirk Harburg. Das Stadtbild ist geprägt von Industrie und Wohngebieten mit einer Einwohnerzahl die sich seit Dezember 2013 auf 20.779 Menschen beläuft. Die geographischen Daten Von Heimfeld sind, 53° 27? 50? N, 9° 57? 22? O. Die Bevölkerungsdichte pro Quadratkilometer beträgt 1776 Einwohner bei einer Gesamtfläche von 11,7 km². Die Vorwahl von Heimfeld ist die 040. Heimfeld hat drei verschiedenen Postleitzahlen die 21079, 21073 und 21075 lauten.

Kurzes zur Geschichte von Heimfeld


Erstmals wurde Heimfeld 1417 urkundlich erwähnt. Früher lebten die Heimfelder von der Landwirtschaft die es in ihrem ländlichen Gebiet gab. Heute allerdings gibt es keine Zeugnisse mehr aus dieser Zeit. Im 20. Jahrhundert war diese Struktur sehr dominant. Dennoch sind im westlichen Teil Heimfelds zu dieser Zeit schon die ersten Villen entstanden. Im Jahr 1885 ist Heimfeld ein Teil von Harburg geworden und schon 1937 wurde Heimfeld eingemeindet.

Heute noch stehen im Quartier einige Vorkriegsbauten und dies obwohl Straßenzüge im 2. Weltkrieg etliche davon zerstörten. Man mag es kaum glauben wollen, doch früher war Heimfeld ein Bundeswehrstandort, welche seine eigene Kaserne hatte.

Kurze Sätze zur Politik in Heimfeld


Die Bürgerschaftswahl war im Jahr 2011. Wahlberechtigt waren zu diesem Zeitpunkt 13.503 Bürger. Dabei lag die Wahlbeteiligung bei 49,8 % und führte zu folgenden Ergebnis.

Die SPD kam auf 47,9 %, wobei die CDU 21,8 % erreichte.
GAL folgte mit einer Prozentzahl von 11,0 und wird gefolgt von der FDP mit 5,1 %.
Die Linke war mit 7,4 % dabei und die Übrige mit 6,8 %.

Die Verkehrsanbindungen um Möglichkeiten der Erreichbarkeit von Heimfeld


In und rund um Heimfeld befinden sich die S-Bahn-Stationen Hamburg-Heimfeld. Nördlich von Heimfeld befindet sich die B73. Dazu gehört außerdem ein kleiner Teil des Seehafens der allerdings begrenzt ist.

Kultur und Sehenswürdigkeiten in Heimfeld


In Heimfeld befinden sich einige größere Gebäudekomplexe, die einst als Kasernen dienten. Heute allerdings ist Heimfeld keine Bundeswehrstandort mehr. Sehr markante Bauten sind das Friedrich-Ebert-Gymnasium und die Friedrich-Ebert-Halle. Auch der Turm von der Pauluskirche, der heute noch zu sehen ist, ist eines dieser markanten Bauwerke. Diese Kirche wurde im 20. Jahrhundert erbaut und wurde durch die norddeutsche Backsteingotik geprägt.

Der Sport in Heimfeld


Im westlichen Teil von Heimfeld ist eine Tennis- und Hockeyanlage vorhanden die gern genutzt wird. Ideal zum auspowern.

Anfahrt

Adresse:
21075
Hamburg
Telefon
 

Entdecken Sie Hamburg

Markthalle Hamburg

Markthalle Hamburg

Die Markthalle lockt Hamburger und Besucher mit vielen verschiedenen Veranstalltungen...


Markthalle Hamburg

Willkomm Höft

Willkommen-Höft - Promenade

Diese Anlage ist wirklich einzigartig und damit gemeint ist die Schiffsbegrüßungs- Anlage Willkomm Höft...


Willkomm Höft

Wildpark Schwarze Berge

Wildpark Schwarze Berge Elbblickturm

Wildpark in den Harburger Bergen


Wildpark Schwarze Berge

Operettenhaus Hamburg

TUI Operettenhaus Frontalansicht

Erleben Sie atemberaubende Shows im Opperettenhaus Hamburg...


Operettenhaus Hamburg