Kalender 2016 zum Hamburger Dom hier erhältlich
hamburg-dom-aktuell.de  ⇒   ⇒   ⇒   ⇒ Finkenwerder

Finkenwerder

Wissenswertes zum Hamburger Stadtteil Finkenwerder


Zwischen 1192 und 1236 brach die ursprüngliche Insel Gorieswerder durch mehrere Sturmfluten auseinander, dabei entstand das heutige Finkenwerder. Heute ist Finkenwerder ein Stadtteil der Hansestadt Hamburg und liegt im Bezirk Hamburg Mitte. Ein Großteil der Halbinsel wird vom Unternehmen Airbus eingenommen, auch der Flugplatz Hamburg-Finkenwerder gehört zum Unternehmen.

Im Osten grenzt Finkenwerder an den Stadtteil Waltersdorf, geografisch durch den Dradenauhafen und das Köhlfleet getrennt. Im Süden grenzen Altenwerder, Francop, Neuenfelde und Cranz, im Westen grenzt die Gemeinde Jork an Finkenwerder. Nördliche Stadtteile sind Blankenese, Othmarschen und Nienstedten.

Politische Daten von Finkenwerder


Finkenwerder verfügt über knapp 12.000 Einwohner und eine Fläche von 19,3 Quadratkilometer, das ergibt eine Dichte von mehr als 600 Einwohnern pro Quadratkilometer. Politisch gehört Finkenwerder zum Bürgerschaftswahlkreis 2, wobei die SPD die absolute Mehrheit an Stimmen besitzt. Bei der letzten Bürgerschaftswahl 2011 erreichte sie 55,3 Prozent, vor der CDU mit 20,6 Prozent und der GAL mit 7 Prozent.

Die Linken kamen auf 6,1 Prozent und die FDP auf 4,4 Prozent. 2005 wollte der Senat Finkenwerder dem Bezirk Harburg zuschlagen, dieses Unterfangen scheiterte jedoch an einer Bürgerinitiative, so blieb Finkenwerder beim Bezirk Hamburg-Mitte.

Anbindung des öffentlichen Verkehrs


Verkehrstechnisch ist die Halbinsel durch Schiffslinien der HADAG erreichbar, so fährt die Linie 62 zu den Landungsbrücken St. Pauli und die Linie 64 nach Teufelsbrück. Natürlich führen auch Buslinien nach Finkenwerder, wie die Linie 150 zum Bahnhof Altona, übrigens fährt der Bus dabei durch den neuen Elbtunnel. Die Linie 150 fährt auch nach Cranz, die Linie 251 fährt nach Neugraben und die Linie 146 nach Sinstorf und zum Bahnhof Harburg.

Sehenswürdigkeiten in Finkenwerder


Der Finkenwarder Danzkring unterhält das Finkenwerder Heimatmuseum, am Brack 30. Eine weitere Sehenswürdigkeit ist das Geburtshaus von Johann Wilhelm Kinau, welches von der Heimatvereinigung Finkenwerder unterhalten wird. Das Kinau-Haus befindet sich am Neßdeich 3, auch dort ist ein Heimatmuseum untergebracht. Einen Museumshafen gibt es ebenfalls, dort ist zum Beispiel der Hochseekutter "Landrath Küster" zu besichtigen. Das Finkenwärder-Gaffel-Consortium befindet sich am Köhlfleet-Hauptteich.

Parks und Naturschutzgebiete


Zur Erholung steht der Gorch-Fock-Park, welcher sich auf einer Landzunge zwischen Köhlfleet und Steendiekkanal befindet, zur Verfügung. Auch der Rüschpark im Norden des Rüschkanals dient als Erholungsfläche. Auch zwei Naturschutzgebiete befinden sich in Finkenwerder, die Gebiete Westerweiden und Finkenwerder Süderelbe.

Anfahrt

Adresse:
21129
Hamburg
Telefon
 

Entdecken Sie Hamburg

Maritimes Museum Hamburg

Maritimen Museum

Schatzkammer in der Geschichte der maritimen Schifffahrt


Maritimes Museum Hamburg

Maritimes Museum Hamburg

Maritimen Museum Eingangsbereich

Schatzkammer in der Geschichte der maritimen Schifffahrt


Maritimes Museum Hamburg

Fliegende Bauten

Fliegende Bauten - Eingang

Faszinierende Shows in den Fliegenden Bauten erleben

 


Fliegende Bauten

Wildpark Schwarze Berge

Wildpark Schwarze Berge Elchdame Molly

Wildpark in den Harburger Bergen


Wildpark Schwarze Berge