Kalender 2016 zum Hamburger Dom hier erhältlich
hamburg-dom-aktuell.de  ⇒   ⇒   ⇒   ⇒ Kleiner Grasbrook

Kleiner Grasbrook

Kleiner Grasbrook


Hamburg ist immer eine Reise wert, so heißt es im Volksmund. Hamburg hat mit seinen historischen Bauten, den sehenswerten Hafenanlagen und seiner kulturellen Höhepunkt für jeden etwas zu bieten. Den wohl erlebnisreichste Teil der Großstadt stellt der Hamburger Kiez dar. Er ist auch international bekannt, und täglich strömen Besucher aus der ganzen Welt auf die "sündige Meile".

Kleiner Grabrook, eine Insel mit einer langen Geschichte


Wer etwas ruhiger, und weit weg von dem Trubel der Großstadt mag, für den könnte die kleine Insel, welche früher einmal mit der Stadtmitte Hamburgs verbunden war, eine gute Möglichkeit der Erholung bieten. Vor 1549, als noch die Verbindung zur Stadt existierte, diente dieses Gebiet als Viehweiden. Durch die ständige Bewässerung gaben diese Wiesen saftiges Gras, als Futter für die Nutztiere der Bauern, her.

Als der sogenannte "Neue Graben" gebaut worden ist, um mehr Wasser in die Nordelbe zu führen, entstand durch die Trennung vom Festland die Insel. Im Jahr 1871 erlangt die Insel den Status "Vorort", bevor sie schließlich 1894 von Hamburg eingemeindet wurde. Seit dieser Zeit bildet der Kleine Grabrook einen eigenen Stadtteil, welcher zur Stadtmitte hinzu gezählt wird. Gelegen ist die Binneninsel zwischen Veddel, Steinwerder und Wilhelmsburg. Durch die Erbauung von Kanälen und unterschiedliche Häfen ist der Kleine Grasbrook zu einer bedeutenden Hafenanlage geworden.

Bedeutung der Insel für die Stadt Hamburg


Geprägt ist die kleine Insel fast ausschließlich durch seine Hafenanlagen. Aber auch verschiedene Behörden, wie etwa das Amt für Strom- und Hafenbau, haben hier ihren festen Standort gefunden. Auch das Zollamt der Stadt Hamburg ist hier zu finden. Am Rande der Insel liegt der S-Bahnhof, von welchem viele Teile der Stadt, und sogar Buxtehude und die Stadt Stade, zu erreichen sind. Deshalb ist die Insel Kleiner Grasbrook auch im verkehrstechnischen Sinne für die Stadt Hamburg von außerordentlicher Bedeutung.

Kulturelle Höhepunkte der Insel


Auch in diesem Bereich hat die Insel für ihre Besucher viel zu bieten. Im Hafenmuseum, dem sogenannten "Schuppen 50" sind sehr interessante Objekte, die von der alten Zeit und längst ausgestorbene Berufe im Hafenbereich erzählen, zu besichtigen. Dies ist ein echtes Highlight für Hafen- affine Menschen. Gerade die historischen Arbeits- und Umschlaggeräte sind kulturhistorisch bedeutend. Umschlag- und Dampfanlagen längst vergangener Zeiten können Technik- Liebhaber in den Außenanlagen des Bremer Kai bewundern.

Alte und neu Architektur


Auch Liebhaber unterschiedlicher Bauwerke kommen hier auf ihre Kosten. So sind auf der Insel Kleiner Grasbrook sowohl historische Bauten, als auch moderne Architektur zu bestaunen. So liegt im Saalehafen beispielsweise der älteste Speicher der Stadt Hamburg. Hier befindet sich auch ein altes Lagerhaus, welches im zweiten Weltkrieg als ein Außenlager des KZ Neuengamme genutzt wurde.

Anfahrt

Adresse:
20457
Hamburg
Telefon
 

Entdecken Sie Hamburg

Archäologisches Museum Hamburg

Archäologisches Museum Hamburg - Kasse

Entdecken Sie das Archäologische Museum in Hamburg...


Archäologisches Museum Hamburg

Wildpark Schwarze Berge

Wildpark Schwarze Berge Schleiereule

Wildpark in den Harburger Bergen


Wildpark Schwarze Berge

Planten un Blomen

Schöne Blumen im Park

Planten und Blomen ist Hamburgs City Park für jedermann und liegt sehr zentral zwischen...


Planten un Blomen

Maritimes Museum Hamburg

Maritimen Museum

Schatzkammer in der Geschichte der maritimen Schifffahrt


Maritimes Museum Hamburg