Kalender 2016 zum Hamburger Dom hier erhältlich
hamburg-dom-aktuell.de  ⇒   ⇒   ⇒ Steakhouse: Schlachterbörse

Steakhouse: Schlachterbörse

Schlachterbörse in Hamburg


Bei der Schlachterbörse in Hamburg handelt es sich nicht um einen Großmarkt für das Fleischereihandwerk. Nein, wer sich entscheidet, hier einen Besuch abzustatten kommt in ein sehr vornehmes Restaurant und ist eingeladen, sich seine eigene Speise, vom Rohfleisch bis zum Verzehr anzuschauen. Denn die Schlachterbörse in Hamburg ist eine wahre Form der Erlebnisgastronomie. Hier gibt es nichts zu verstecken.

Das Familienunternehmen hat es sich schon seit mehr als 100 Jahren zum Beruf gemacht, die Menschen zu verwöhnen. Den Namen Schlachterbörse verdankt das Unternehmen seiner eigentlichen Aufgabe. Das Restaurant ist sehr traditionsreich, denn es war seit 1904 als Börse für den Schlachthof der Stadt Hamburg zuständig. Hier wurde das Fleisch gehandelt.

Wissenswertes


Zu den Gästen zählen Promis wie beispielsweise Nicolas Cage. Es hat sich schon sehr weit herumgesprochen, wie gut das Essen in dem nunmehr als Restaurant tätigen Schlacherbörse schmeckt. Denn dieses Unternehmen wurde im Jahr 1970 von den Eigentümern in eine solche Gastronomie verwandelt. Die Gastronomen sind das Ehepaar Wolfgang und Margit Süße.

In der Schlachterbörse zu essen ist ein wahres Privileg. Denn diese Räumlichkeiten zählen zu der am besten besuchten Einrichtung in Hamburg, wenn es darum geht, gut zu speisen. Hier steht der Spaß im Vordergrund und die Verkostung. Wem das Essen sehr gut schmeckt, der sollte sich nicht scheuen, den Koch nach ein paar Tipps zu fragen.

Denn dieser gibt den Menschen immer sehr gerne etwas mit nach Hause. Es kann so vielleicht gelernt werden, wie das Fleisch schön knusprig wird oder auch der Fisch richtig zubereitet werden muss. Denn auch das gehört in der Schlachterbörse dazu.

Ablauf


Jeder kann sich selbst davon überzeugen, wie die Arbeit hinter dem Tresen abläuft. Dies ist zwar nur von kurzer Dauer aber dennoch sehr aufschlussreich. Die Schlachterbörse hat von Montag bis Samstag von 16 bis 24 Uhr geöffnet. Am Sonntag ist Zeit zum Verschnaufen, denn das ist der Ruhetag im Unternehmen. Wer einen Besuch abstatten möchte, fährt in die Kampstraße 42 nach Hamburg. Parkplätze sind vorhanden und auch der Bus oder die Bahn können benutzt werden um in die Schlachterbörse zu kommen. Ein Tisch kann schon im Vorfeld reserviert werden. Dies sollte telefonisch erfolgen.

Anfahrt

Adresse:
Kampstraße 42
20357
Hamburg
Telefon040 436543
 
http://www.schlachterboerse.de

Entdecken Sie Hamburg

Elbphilharmonie

Die Elbphilarmonie

Die Elbphilharmonie - Das einzigartige Konzerthaus in der Hafencity in Hamburg


Elbphilharmonie

Rathaus Hamburg

Hamburger Rathaus - Uhr über dem Eingangsbereich

Eines der schönsten Gebäude in Hamburg


Rathaus Hamburg

Willkomm Höft

Willkommen-Höft - Hamburg Wedel

Diese Anlage ist wirklich einzigartig und damit gemeint ist die Schiffsbegrüßungs- Anlage Willkomm Höft...


Willkomm Höft

Planten un Blomen

Planten un Blomen Großer Spielplatz

Planten und Blomen ist Hamburgs City Park für jedermann und liegt sehr zentral zwischen...


Planten un Blomen