Kalender 2016 zum Hamburger Dom hier erhältlich
hamburg-dom-aktuell.de  ⇒   ⇒   ⇒ Lessing-Stadtteilschule

Lessing-Stadtteilschule

Lessing-Stadtteilschule

Die Lessing-Stadtteilschule entstand aus den Hanhoopsfelder und Sinstorfer Real- ,Haupt- sowie den Lessing-Aufbau-Gymnasium. Das Hauptaugenmerk der Schule liegt in der Sprachförderung, der Berufsorientierung sowie in der Integration eines jeden einzelnen.

Schulausstattung

Ausgestattet ist die Lessing-Stadtteilschule mit einer Aula, einer eigenen Kantine, modernen Sportanlagen und Computertechnik sowie einer internen Bibliothek, die von den Schülern frei genutzt werden kann. Damit sind beste Bedingungen für ein erfolgreiches Lernen gegeben.

Der Unterricht

Die Schule legt vor allem Wert auf Selbstständigkeit. Um diese optimal fördern zu können, werden den Schülern in einer bestimmten Lernzeit Aufgaben gestellt, die in einer vorgegebenen Zeit zu bewältigen sind. Anschließend werden die selbstständigen Arbeiten benotet. Neben dem wöchentlichen Stundenplan werden je nach Bedarf auch Förderstunden angeboten, wie zum Beispiel Sprachförderunterricht. Unterrichtsbeginn ist täglich um acht Uhr.

Schulordnung

Damit ein respektvolles Miteinander gewährleistet ist und niemand ausgegrenzt wird, verfügt die Lessing-Stadtteilschule über eine Schulkleidung. Diese wurde einzig für diese Schule gefertigt und ist mit einem Logo versehen.

Anfahrt

Adresse:
Am Soldatenfriedhof 21
21073
Hamburg
Telefon
 

Entdecken Sie Hamburg

Speicherstadt Hamburg

Kanäle durchlaufen die Speicherstadt

Die Speicherstadt Hamburg ist einer der bekanntesten Orte in Hamburg...


Speicherstadt Hamburg

Highflyer Hamburg

Fesselballon Hamburg 2014

Der Highflyer Fesselballon ist einer der modernsten Ballons der Welt


Highflyer Hamburg

Chilehaus Hamburg

Das Chilehaus Fassade

Eine Sehenswürdigkeit in Hamburg, Architektur wie ein Schiffsbug


Chilehaus Hamburg

Archäologisches Museum Hamburg

Archäologisches Museum Hamburg 3

Entdecken Sie das Archäologische Museum in Hamburg...


Archäologisches Museum Hamburg