Junggesellenabschied auf dem Hamburger Dom feiern

Ein Junggesellenabschied soll Spaß machen. Zum letzten Mal vor dem Ja-Wort haben MĂ€nner wie Frauen die Gelegenheit, noch einmal so richtig die Sau rauszulassen. Dabei muss es nicht immer der Strip-Club sein. Ganze vier Mal im Jahr bietet sich die Chance, den Ausflug zum Hamburger Dom mit dem eigenen JGA zu kombinieren. Der Vorteil hierbei ist, dass einem auf dem Jahrmarkt jede Menge Unterhaltung geboten wird. Außerdem befindet sich der Hamburg Dom direkt an der Reeperbahn. Nach der wilden Achterbahnfahrt bietet es sich somit an, eine Kneipentour zu planen oder aber mit dem Bierbike durch die Straßen zu ziehen.
Wem es an kreativen EinfĂ€llen mangelt, der sollte sich fĂŒr den Hamburger Dom entscheiden. Nirgendwo sonst lĂ€sst sich ein Junggesellenabschied derart bunt und vielseitig gestalten wie hier. Der letzte Abend in Freiheit sollte schließlich einer sein, an den man sich auch noch zur Goldenen Hochzeit gerne zurĂŒckerinnert. Der Dom 2020 ist die ideale Location, um genau das zu erreichen – ganz ohne Rotlicht-Rundgang und dergleichen. Gerade weil auf dem Hamburger Dom Millionen Menschen unterwegs sind, eignet er sich perfekt fĂŒr die beliebteste JGA BrĂ€uche. Bonbons verkaufen, Unterschriften auf der Hose sammeln oder sich fĂŒr einen Kuss bezahlen lassen? Das alles ist hier eine der leichtesten Übungen.

Coole Ideen fĂŒr einen unvergesslichen JGA

Bereits am Nachmittag bietet die Hansestadt unzĂ€hlige Möglichkeiten, mit Spaß und Nervenkitzel in den Junggesellenabschied zu starten. Bevor es zum Hamburger Dom geht, bieten sich die Kartbahn, eine Segway Tour oder fĂŒr die Ladys unter uns ein Burlesque Kurs an. Es gibt doch nichts Besseres, als dem KĂŒnftigen mit dem Erlernten buchstĂ€blich den Kopf zu verdrehen. Der Spaßfaktor kommt dabei definitiv nicht zu kurz.
Auf dem Dom selbst gibt es genĂŒgend weitere Chancen, den Junggesellen oder die Junggesellin vor große Aufgaben zu stellen. Nach einem Hotdog Wettessen und einer Geocoaching Schnitzeljagd ist der kĂŒnftige BrĂ€utigam / die kĂŒnftige Braut bestens auf alle EventualitĂ€ten der bevorstehenden Ehe vorbereitet.

Eventplaner beauftragen kann sich lohnen

Wer ĂŒberhaupt keine Idee hat, wie er seinen Junggesellenabschied zu einem unvergesslichen Event machen kann, der erhĂ€lt auch in Hamburg Hilfe von Experten. Das Unternehmen Kieztour.de hat es sich zur Aufgabe gemacht, den zukĂŒnftigen BrĂ€utigam – und natĂŒrlich auch zukĂŒnftige BrĂ€ute – bei der Planung des Junggesellenabschieds zu unterstĂŒtzen.
Neben zahlreichen Tipps & Tricks bietet das Team seinen Kunden konkrete Planungen an, mit allem, was dazugehört. Auch als Trauzeuge kann man sich auf der Seite wunderbar informieren und sicher die eine oder andere Idee ĂŒbernehmen. Gerade wenn der Hamburger Dom startet, gibt es in der Metropole des Nordens eine Menge zu erleben. Sinnvoll ist es, sich den Tag gut zu strukturieren – um ihn zu einem zu machen, der dem Junggesellen und seinem Gefolge fĂŒr lange Zeit im GedĂ€chtnis bleiben wird.

Nach dem Dom: Pokern wie die Profis

FĂŒr alle, die es gerne ruhig angehen lassen, ist GlĂŒcksspiel im Casino Hamburg wie gemacht. Vom Dom bis in die Spielbank sind es wenige Meter. Die lassen sich auch nach einer Stadtrallye problemlos meistern. Den Abend kann man natĂŒrlich auch noch entspannter ausklingen lassen – beispielsweise im Online Casino. Erfahrungen mit der Bwin App haben gezeigt, dass das mobile Spielen genauso reizvoll und vor allem lukrativ sein kann wie der Casinobesuch.
Allerdings muss sich niemand in ein schickes Outfit hĂŒllen. Der JGA Look, ob lustiges T-Shirt oder irres KostĂŒm, der kann also gerne weitergetragen werden. Zusammenspielen, auch das ist mit der Bwin App möglich. Multiplayer Tische gibt es hier nĂ€mlich zu genĂŒge. So besteht gleich die Chance, es den Freunden heimzuzahlen, sollten diese beim Junggesellenabschied auf dem Hamburger Dom ĂŒbers Ziel hinausgeschossen sein.