Reisetipps die jeder Hamburg-Besucher kennen sollte

Erfahren Sie in diesem Artikel alles √ľber lohnenswerte Bootstouren und Museumsbesuche.

Willkommen in Hamburg. Das Tor der Welt ist der Stolz Norddeutschlands und nicht nur aufgrund des jahrhundertelangen Seehandels weltoffen, sondern auch in Bezug auf die lebendige Mischung aus Nationalitäten und Identitäten.

Ganz egal, ob Sie nur f√ľr ein Wochenende nach Hamburg kommen oder gleich f√ľr eine Woche. In der Hansestadt k√∂nnen Sie frische Luft schnuppern und die verschiedensten Erfahrungen machen. In dem folgenden Artikel m√∂chten wir Ihnen die besten Tipps geben.

Holen Sie sich die Hamburg Card

Hamburg hat ein sehr hohes Verkehrsaufkommen. Gerade am Morgen oder am Abend sind die Stra√üen voll und es kann sehr lange dauern, um von A nach B zu kommen. Doch der √∂ffentliche Personennahverkehr (HVV) ist sehr gut ausgebaut. Mit den Bussen und Bahnen der HVV kommen Sie zu jeder Urzeit p√ľnktlich zu Ihrem Ziel

Mit der Hamburg Card können Sie unbegrenzt alle Verbindungen der HVV nutzen. Dazu gehören nicht nur Busse, U-Bahnen und S-Bahnen, sondern auch die Fähren. Des Weiteren erhalten Sie mit der Hamburg Card mehr als 150 Ermäßigungen in vielen Museen, Restaurants und Geschäften der Hansestadt. Sie können die Karte in den HVV-Bussen, an den Automaten an jeder Haltestelle oder in den Service-Centern erhalten.

Hamburg hat viele Hotels

Wenn Sie Hamburg besuchen, sollten Sie sich unbedingt im Voraus ein Hotelzimmer buchen. Es gibt viele verschiedene Optionen, um in der Hansestadt zu √ľbernachten. Am mobilsten sind Sie, wenn Sie ein Zimmer in der Hafencity oder in der Altstadt buchen. An diesen Orten befindet Sie sich Zentral in der Stadt und k√∂nnen alles zu Fu√ü oder mit dem Bus und der Bahn besichtigen. Sie k√∂nnen ein einfaches Zimmer nutzen oder ein Hotel mit einem Spa-Bereich. Zweites eignet sich, um am Abend zu entspannen. Nehmen Sie hei√üte Dusche, besuchen Sie die Sauna und lassen Sie den Abend im Bett mit Ihrer Lieblingsserie oder mit dem St√∂bern in der NetBet Online Spielhalle ausklingen.

Hamburg liegt direkt am Wasser

Hamburg liegt fast an der Nordsee. Die Hansestadt hat eine ausgedehnte Hafeninfrastruktur, zwei Innerst√§dte Seen, viele Kan√§le und nat√ľrlich die Elbe. Jeder der an das Tor der Welt denkt, hat die Assoziation zum Wasser. Bei einem Besuch in Hamburg, sollten Sie auch ans Wasser fahren. Sie sollten das Beste aus dem Leben am Wasser machen und einen Beachclub am Elbstrand besuchen, sich ein Kanu oder ein Tretboot an der Au√üenalter leihen oder an einer Hafenrundfahrt teilnehmen.

Wenn Sie sich f√ľr letzteres entscheiden, dann sollten Sie die F√§hre Nummer 62 nehmen. Diese g√ľnstige Alternative zu den Ausflugsschiffen bietet eine gro√üartige M√∂glichkeit, den Hamburger Hafen vom Wasser aus zu sehen.

Die Rundfahrt durch den Hamburger Hafen beginnt und endet an den Landungsbr√ľcken. Sie k√∂nnen die U-Bahn nehmen, um an diesen Platz zu gelangen. Nach dem Start an den Landungsbr√ľcken werden Sie nach Hamburg-Altona fahren, zum Fischmarkt, zum Fischereihafen und nach Neum√ľhlen. In Neum√ľhlen befindet sich der Stadtstrand. Haben Sie unseren ersten Tipp befolgt und sich die HVV Hamburg Card besorgt, dann ist die F√§hre mitinbegriffen und Sie k√∂nnen an den verschiedenen Stationen ein- und wieder aussteigen.