Riesenrad

Das Riesenrad auf dem Hamburger Dom mißt 60 Meter in der Höhe und ist damit das höchste transportable Riesenrad der Welt. Es wiegt 450 Tonnen, wurde 1980 von der Firma Kocks in Bremen gebaut, und gehört der Firma Steiger aus Bad Oeynhausen. Deshalb wird es auch das Steiger Riesenrad genannt.

In 42 Gondeln erleben die Fahrgäste eine freundliche, ruhige Fahrt mit fantastischem Ausblick über die “schönste Stadt der Welt”. Aus maximal 60 Metern Höhe bekommt man so auch einen guten Überblick über den großen Festplatz auf dem Heiligengeistfeld und die Standorte der anderen Fahrgeschäfte.

Mitte 2010 wurde das Riesenrad mit einer Computergesteuerte Lichtanlage der Superlative ausgestattet. Mit 250.000 LED Leuchten können Lichteffekte jeder Art entstehen. Jede LED kann einzeln angesteuert werden. 16,7 Mio. verschiedene Farben sind darstellbar.

Gondeln, Felge und Rad werden sogar unabhängig voneinander gesteuert.  Seit Einsatz der LED-Lichtanlage,  konnte der Energiebedarf um fast 90 Prozent reduziert werden. Seit 2011 kam in 30 Metern Höhe ein 20 qm LED Bildschirm hinzu.

Riesenrad – Wahrzeichen auf dem DOM

Was wäre das größte Volksfest des Nordens, der Hamburger DOM, ohne seine höchste Attraktion, welche gleichzeitig sein Wahrzeichen ist – Dem Riesenrad? Das jährlich 3 mal stattfindende Volksfest auf dem Heiligengeistfeld in Hamburg zieht jedes mal mehrere Millionen Besucher an. Sehr viele davon genießen auf dem Riesenrad den atemberaubenden Blick über Hamburg.

Egal ob Frühlings-, Sommer- oder Winterdom, das Riesenrad zieht mit seinen 55 m Höhe die Blicke sämtlicher Besucher des Volksfestes auf sich. Obwohl man diese Attraktion nur schwerlich übersehen kann, erleuchten 250.000 LED´s das Riesenrad zusätzlich, und schaffen so gerade nachts ein unvergleichliches Flair auf dem Fest. Täglich von 11 – 21 Uhr lässt sich mit dem Riesenrad die Aussicht genießen. Für 5 Euro pro Fahrt wird dieses Erlebnis Wirklichkeit.

Die Konstruktion selbst ist schon einzigartig. Dieses Portable Riesenrad besteht aus 14 auf einen Mittelpunkt zulaufende Speichen. In 42 Gondeln genießen die Besucher den Rundblick über die Stadt. In jeder Gondel finden bis zu 10 Mitfahrer Platz. Trotz dem, dass es sich hier um ein transportables Riesenrad handelt, wird die Sicherheit selbstverständlich besonders groß geschrieben. Im aufgebauten Zustand merkt man dem technischen Meisterwerk die Portabilität nicht mal an. Lediglich im zerlegten Zustand und verladen auf 32 große LKW wird der Umfang und die technische Meisterleistung ersichtlich.

Damit auch Rollstuhlfahrer den einzigartigen Ausblick über das Heiligengeistfeld und Hamburg genießen können, ist das Riesenrad mit 4 behindertengerechten Gondeln ausgestattet.

Fakten

  • Tatsächliche Höhe: 60 m
  • Anzahl der Gondeln: 42
  • Sitzplätze: 420
  • Sitze je Gondel: 10
  • Grundfläche: Front: 25 Meter
  • Tiefe: 27,5 m
  • Anschlußwert: 200 kW
  • davon Kraftstrom: 120 kW
  • Licht: 80 kW
  • Anzahl der begleitenden Wagen: 5