Kalender 2016 zum Hamburger Dom hier erhältlich
hamburg-dom-aktuell.de  ⇒   ⇒   ⇒ Hamburger Berg

Hamburger Berg

Hamburger Berg

Der Hamburger Berg: Eine Seitenstraße der Reeperbahn in St. Pauli


Die Straße Hamburger Berg ist im Hamburger Stadtteil St. Pauli zu finden. Der Hamburger Berg ist eine Seitenstraße der Reeperbahn, deren südlicher Zugang sich zwischen dem Kentucky Fried Chicken und dem Casino Reeperbahn gegenüber des Hans-Albers-Platzes befindet. Die Straßenlandschaft wird durch mehrgeschossige Zweckbauten geprägt, die auch in ehemaligen Baulücken errichtet wurden und den vorhandenen Platz vollständig ausnutzen.

Die historische Entwicklung des Hamburger Bergs


Mit der Neubefestigung der Stadt Hamburg in den Jahren zwischen 1616 und 1625 wurden die Hügel, die dem Vorort Hamburger Berg ihren Namen gaben, planiert, die Fläche wurde zum leicht ansteigenden Glacis vor den Mauern des damaligen Millerntors. Die Besiedlung dieser Fläche war verboten, doch immer mehr Handwerker und Betriebe, die in der engen Stadt ihrer Arbeit wegen Lärm- oder Geruchsbelästigung nicht nachgehen konnten, zogen auf den ehemaligen Hamburger Berg. Hierzu gehörten auch die Seilmacher (Reepschläger) im Jahr 1633, denen die Reeperbahn ihren Namen verdankt. Ein Spielbudenplatz und ein Jahrmarkt wurden auf dem Gebiet ansässig, mit dem Ende des Dreißigjährigen Krieges wurde die Besiedlung des Hamburger Bergs verstärkt. Anfang des 19. Jahrhunderts zerstörten die französischen Besatzer den Hamburger Berg aus militärischen Gründen vollständig, der Wiederaufbau gelang im Anschluss allerdings sehr schnell. Die Seitenstraße der Reeperbahn, die bis 1938 nach einem jüdischen Bankier Heinestraße hieß, wurde zum Gedenken an den Hamburger Berg nach ihm benannt.

Abwechslungsreiche Partys für Kiezgänger und Studenten


Der Hamburger Berg ist heute vor allem für seine Szenekneipen bekannt, die auch unter der Woche immer gut besucht sind. In ganz Hamburg bekannte Namen sind dabei unter anderem Rosis Bar, die barbarabar, das Nachtlager, das Roschinsky's, der Blaue Peter und das Headchrash. Neben diversen Partygängern der Hamburger Kiezszene feiern vor allem Studenten am Hamburger Berg bis in die Morgenstunden.

Anfahrt mit dem eigenen PKW und öffentlichen Verkehrsmitteln


Wer den Hamburger Berg mit dem eigenen PKW erreichten möchte, findet in der weiteren Umgebung mehrere kostenpflichtige Parkmöglichkeiten. Durch die Nähe zur Reeperbahn sind diese begrenzt, die Anfahrt mit den öffentlichen Verkehrsmitteln ist zu empfehlen. Die nächstgelegene U-Bahn-Haltestelle ist St. Pauli (Linie U3), mit der S-Bahn steigen Besucher an der Halstestelle Hamburg Reeperbahn (Linien S1, S2, S3) aus. Mit dem Bus ist der Fußweg zum Hamburger Berg am kürzesten. Die Haltestelle Hein-Hoyer-Straße (Linien 601, 607, 608, 609, 688) befindet sich am nördlichen Zugang der Straße, die Haltestelle Davidstraße (u.a. Linien 36, 37, 111) südlich des Hamburger Bergs.

Anfahrt

Adresse:
Hamburger Berg
20359
Hamburg
Telefon
 

Entdecken Sie Hamburg

Kunsthalle Hamburg

Die Kunsthalle in Hamburg

Zu einer der bekanntesten Kunsthallen Deutschlands gehört die Kunsthalle in Hamburg...


Kunsthalle Hamburg

Archäologisches Museum Hamburg

Archäologisches Museum Hamburg - Kasse

Entdecken Sie das Archäologische Museum in Hamburg...


Archäologisches Museum Hamburg

Planten un Blomen

Planten un Blomen Wasser

Planten und Blomen ist Hamburgs City Park für jedermann und liegt sehr zentral zwischen...


Planten un Blomen

Fliegende Bauten

Fliegende Bauten - Ecke

Faszinierende Shows in den Fliegenden Bauten erleben

 


Fliegende Bauten