Kalender 2016 zum Hamburger Dom hier erhältlich
hamburg-dom-aktuell.de  ⇒   ⇒   ⇒ Heiligengeistfeld

Heiligengeistfeld

Heiligengeistfeld

Die Lage von Heiligengeistfeld mitten in St. Pauli

Heiligengeistfeld gehört zum Hamburger Stadtteil St. Pauli und ist vor allem als das Gebiet bekannt, auf dem dreimal im Jahr das Volksfest Hamburger Dom stattfindet. Dieses Veranstaltungsgelände ist etwa 20 Hektar groß, doch auch die nordwestlich gelegenen Gebiete bis zum Neuen Pferdemarkt werden zu Heiligengeistfeld gerechnet. Das umfangreiche Heiligengeistfeld ist somit etwa 50 Hektar groß und befindet sich innerhalb des Straßendreiecks Budapester Straße - Neuer Kamp/Feldstraße - Glacischaussee. Im Osten von Heiligengeistfeld befinden sich die Großen Wallanlagen, im Westen die Wohngebiete von St. Pauli. Im Norden grenzen das Schanzenviertel und das Karolinenviertel an Heiligengeistfeld.

Die Bebauung auf dem Heiligengeistfeld

Das Heiligengeistfeld ist im Osten unbebaut, hier finden diverse Großveranstaltungen wie der Hamburger Dom statt. Auf den 160.000 Quadratmetern bieten im Frühling, im Sommer und im Winter über 250 Schausteller ihre Fahrgeschäfte und Imbisse an. Im Westen des Feldes befinden sich die Hamburger Flaktürme, die während des zweiten Weltkriegs als Luftabwehr- und Luftschutzbauten errichtet wurden. Zusätzlich sollten sie als Schutzraum für die Bevölkerung St. Paulis und als Propagandamittel wirken.

Die Entwicklung und Namensgebung von Heiligengeistfeld

Das Hospital zum Heiligen Geist, das dem Heiligengeistfeld seinen Namen gab, war ein Klosterkrankenhaus in Hamburg. Das heutige Heiligengeistfeld war damals Weideland und gehörte zu den umfangreichen Ländereien des Klosters, im Jahr 1497 wurde die Fläche erstmalig erwähnt. In den Jahren 1616 bis 1625 wurden die Stadtbefestigungen Hamburgs errichtet, ein Teil der damaligen Fläche ging verloren. Das Gebiet des heutigen Heiligengeistfelds fand als Glacis zur Verteidigung der Stadt Verwendung, es wurde zur Ausbildung der Soldaten als Exerziergelände genutzt. Seit dem Ende des 19. Jahrhunderts fanden zunehmend Unterhaltungsveranstaltungen auf dem Gebiet statt, eine Kunsteisbahn wurde angelegt. Seit dem Jahr 1893 wird das Volksfest Hamburger Dom auf der Fläche des heutigen Heiligengeistfelds veranstaltet.

Anfahrt mit dem eigenen PKW und öffentlichen Verkehrsmitteln

Wer mit dem eigenen PKW das Heiligengeistfeld erreicht, findet in unmittelbarer Nähe kostenlose und kostenpflichtige Parkmöglichkeiten. Bei Großveranstaltungen wie dem Hamburger Dom sind diese jedoch begrenzt, die Anfahrt mit den öffentlichen Verkehrsmitteln wird empfohlen. Die nächstgelegenen U-Bahn-Haltestellen sind Feldstraße (Linie U3) im Norden und St. Pauli (Linie U3) im Süden. Mit dem Bus kann Heiligengeistfeld über die Haltestellen Feldstraße (Linien 3, 6, 602) im Norden, Paulinenstraße (Linie 6) im Westen sowie Kleine Seilerstraße (Linien 601, 607, 608, 609, 688) und St. Pauli (u.a. Linien 6, 36, 37) im Süden erreicht werden, ein kurzer Fußweg schließt sich jeweils an.

Anfahrt

Adresse:
Heiligengeistfeld
20359
Hamburg
Telefon
 

Entdecken Sie Hamburg

Wildpark Schwarze Berge

Wildpark Schwarze Berge Freigehege

Wildpark in den Harburger Bergen


Wildpark Schwarze Berge

Rickmer Rickmers

Rickmer Rickmers Galiosfigur

Das Museumsschiff Rickmer Rickmers liegt in Hamburg...


Rickmer Rickmers

Archäologisches Museum Hamburg

Archäologisches Museum Hamburg 3

Entdecken Sie das Archäologische Museum in Hamburg...


Archäologisches Museum Hamburg

Alter Elbtunnel

Alter Elbtunnel

Der alte Elbtunnel ist ein Stück Hamburger Geschichte


Alter Elbtunnel