Kalender 2016 zum Hamburger Dom hier erhältlich
hamburg-dom-aktuell.de  ⇒   ⇒   ⇒ Landungsbrücken

Landungsbrücken

Landungsbrücken


Wer Hamburg besucht, der sollte seinen Besuch nicht nur auf die Reeperbahn beschränken, es gibt in Hamburg sehr viel zu sehen. Wenn Mann oder Frau eine Affinität zu Wasser, Meer und Schiffen hat, der ist bei den Landungsbrücken sehr gut aufgehoben. Hier atmet man die Luft, die nach Salz und Meer, aber auch nach Fernweh schmeckt. Aber was macht die Landungsbrücken noch so anziehend? Überzeugen Sie sich selbst!

Die Anreise nach Hamburg und den Landungsbrücken


Im Hamburger Stadtteil St. Pauli, zwischen dem Fischmarkt und dem Niederhafen finden die Besucher Hamburgs die bekannten St. Pauli-Landungsbrücken. Wenn Sie die Landungsbrücken sehen möchten, dann stehen Ihnen öffentliche Verkehrsmittel zur Anreise zur Verfügung. Ob Sie den Bus benutzen, mit dem ICE fahren oder gar mit dem Flugzeug auf dem Stadtflughafen landen, den Weg zur Ihrem Ziel finden Sie auf jedem Fall. Für die Busse, die U-Bahn und die S-Bahn befinden sich die Haltestellen unmittelbar neben den Landungsbrücken und wer mit dem eigenen Pkw vorfährt, der findet zahlreiche Parkmöglichkeiten z.B. das Parkdeck St. Pauli. Empfohlen wird aber die Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel.

Geschichte der Landungsbrücken


Die Landungsbrücken sind keine festen Bauwerke, sondern sie sind eine " schwimmende Anlegestelle", die sich auf Pontons befindet, die bereits 1839 erbaut wurden. Die 700 Meter langen Brücken waren ursprünglich die Anlegestellen für Dampfschiffe, heute legen hier Schiffe für die beliebten Hafenrundfahrten an, die Hafenfähren und die HADAG-Dampfer. Aber auch imposante Luxuskreuzer gehen hier öfters vor Anker. Im Mai eines jeden Jahres, zum Hafengeburtstag, können Schaulustige die Einlaufparade der Großsegler beobachten. Die Restaurants der Landungsbrücken sind beliebte Plätze, um dieses Event zu beobachten. Urige Fischrestaurants, die frische Kutterschollen oder Nordseekrabben anbieten, laden zum Verweilen ein und bunte Souvenir-Shops bieten die obligatorischen Waterkant-Erinnerungen an.

Öffnungszeiten und andere wichtige Infos


Während im Sommer die Hochzeit der Landungsbrücken ist, wird im Winter meist nur eine "Grundversorgung" angeboten. Viele Geschäfte öffnen dann nur an den Wochenenden. Die beliebten Hafenrundfahrten kann man von 10.00 bis ca. 16.00 Uhr erleben, während die Fähren und die Busse regelmäßig nach ihren Fahrplänen verkehren.
In der Sommerzeit, von April bis November, ändert sich das Leben auf den Landungsbrücken. Die Öffnungszeiten liegen täglich ab 5.00 Uhr oder 10.00 Uhr bis 19.00Uhr, teilweise sogar bis 24.00 Uhr, je nach der Branche der Betreiber. Zu bestimmten Events, wie z.B. dem Hafengeburtstag, gelten andere Öffnungszeiten. Auch die Hafenrundfahrten können bis 19.00 Uhr gebucht werden. Der Astra-Biergarten Landungsbrücken bietet zum Beispiel gut gekühltes Bier oder eine große Caipirinha an. Oder Sie gehen zum Eis-Meier, hier bekommt man bekannte Kaffeespezialitäten, verführerische Eisbecher und ein kleines, feines Kuchenangebot. So kann man die Hafenromantik genießen.

Anfahrt

Adresse:
St. Pauli-Landungsbrücken 4
20359
Hamburg
Telefon
 

Entdecken Sie Hamburg

Alter Elbtunnel

Treppe im Alten Elbtunnel

Der alte Elbtunnel ist ein Stück Hamburger Geschichte


Alter Elbtunnel

Hamburger Hafen

Die Elbe im Hamburger Hafen

Der größte Seehafen Deutschlands beherrscht die Stadt...


Hamburger Hafen

Fliegende Bauten

Fliegende Bauten - Ecke

Faszinierende Shows in den Fliegenden Bauten erleben

 


Fliegende Bauten

Planten un Blomen

Planten un Blomen Parkordnung

Planten und Blomen ist Hamburgs City Park für jedermann und liegt sehr zentral zwischen...


Planten un Blomen