Kalender 2016 zum Hamburger Dom hier erhältlich
hamburg-dom-aktuell.de  ⇒   ⇒ 2012

Sommerdom 2012

Videos von Fahrgeschäften auf dem Sommerdom 2012
Woody

Woody

Was ist eigentlich der Woody ? Bei Woody kosten 30 Schläge 1 Euro. Der Besucher schlägt mit einer dicken Holzkeule, so schnell wie es seine Reaktionszeit erlaubt, immer wieder auf einen Federkopf, der abwechselnd aus verschiedenen Löchern an die Oberfläche kommt.

Haut man mit einer gewissen Kraft auf den Federkopf, so verschwindet er und taucht an einer anderen Stelle wieder auf.

So muss und darf man mit Woody gerne öfter zu schlagen. So eine Art ” Hau den Lukas “, wo es ja nur 3 Schläge gibt. Bei Woody lautet das Motto: Immer auf den einen , immer auf den Kopf.

Zum Fahrgeschäft
Action

Action

Das Action ist eine Kreisfahrt auf einem relativ geringem Radius. Dadurch wirken enorme Fliehkräfte auf die maximal 40 Besucher. Ein hoher Flirtfactor ist garantiert, weil die Mitfahrenden nach außen gedrückt werden.

Das Action verfügt über 100 Lauflichtprogramme und Discoeffekte mit den neuesten Hits.

Das Fahrgeschäft hat auf Familien eine hohe Anziehungskraft und eine lange Tradition auf dem Hamburger Dom.


Fakten zum Fahrgeschäft Action:

Platzbedarf:   Front: 18,5 Meter
Tiefe:   17 Meter
Anschlusswert:  ca. 60 kW
Schausteller:  Manfred Ohlrogge

Zum Fahrgeschäft
Dom Dancer

Dom Dancer

Der Dom Dancer ist ein Dom Klassiker und hier geht es richtig rund.

Es handelt sich um ein Rundfahrgeschäft des Typs Break Dance 1 mit 16 Gondeln, die sich auf einer Plattform, um eine weitere Vierer-Verbundachse und dann auch noch jeweils um sich selbst drehen. So entstehen chaotische Fliehkräfte, die sich absolut unberechenbar anfühlen. Die Gondeln sind dazu auch noch schräg montiert.

Auch bei der Gestaltung hat sich der Betreiber viel einfallen lassen: Die aufwendige LED-Licht und Nebel-Show garantiert puren Dreh- und Fahrspaß. Die Gondeln sind farbenfroh lackiert. Es gibt eine St.Pauli-Gondel und eine Gondel für HSV-Fans. Auch Dortmund und Bayern München in Pink, Metallica und andere Marken prangen an den Gondeln.

Für die jugendliche Kirmes-Gemeinde ist der Dom Dancer bombe de luxe. Die Musik ist schrill und laut wie in der Disco und hier tummeln sich die Teeny-Mädchen zumindest am frühen Abend. Deren Eltern sind im Getümmel gut getarnt.

Fakten zum Fahrgeschäft Dom-Dancer auf dem Hamburger Dom:

Name in Hamburg: Dom-Dancer
Name auf allen anderen Plätzen: Dancer
Schausteller: Rüth (Hamburg)
Hersteller: Huss
Typ: Break Dance 1
Baujahr: 1990
Maße : 19,8 x 20 x 13 Meter
Kapazität: 32 Personen in 16 Gondeln

Zum Fahrgeschäft
Wildwasserbahn

Wildwasserbahn

Die Wildwasserbahn bietet eine 69 Meter lange Doppelschussfahrt aus 21 Metern Höhe. Du erreichst in einem Baumstammboot teilweise 60 km/h und bekommst bestimmt eine spritzige Abkühlung bei hoffentlich Sommertemperaturen.

Fakten zur Wildwasserbahn auf dem Hamburger Dom:

Fahrzeit: 6 Minuten
Streckenlänge: 520 Meter
Anzahl der Boote: 24
Maximale Höhe: 21 Meter
Max. Geschwindigkeit: 60 km/h

Zum Fahrgeschäft
Wunschherzen

Wunschherzen

Die Bude Wunschherzen ist speziell: Lebkuchenherzen mit flotten Sprüchen bekommt man an jeder dritten Bude auf dem Hamburger Dom.

Zum Beispiel “Flotte Biene” oder “Süßer Knirps”, “Ich liebe Dich” oder “Hamburger Jung” steht drauf.

Aber bei Hardy kann man sich die Herzen individuell beschriften lassen.

Man schreibt am besten den Spruch auf einen Zettel und reicht ihn über die Theke. Das Ergebnis ist ein Lebkuchenherz mit Zuckerdekoration und Spruch ohne Rechtschreibfehler.

Die Inhaberin, die diese tolle Idee hatte, heißt Petra Clauß.

Ein individuelles Lebkuchenherz kostet zwischen 9,80 und etwa 18,- Euro inklusive 4 Worte. Jedes Extrawort macht 5o Cent extra.

Zum Fahrgeschäft
Neues Fahrgeschäft

Wunschherzen

Wunschherzen

Die Bude Wunschherzen ist speziell: Lebkuchenherzen mit flotten Sprüchen bekommt man an jeder dritten Bude auf dem Hamburger Dom.

Zum Beispiel “Flotte Biene” oder “Süßer Knirps”, “Ich liebe Dich” oder “Hamburger Jung” steht drauf.

Aber bei Hardy kann man sich die Herzen individuell beschriften lassen.

Man schreibt am besten den Spruch auf einen Zettel und reicht ihn über die Theke. Das Ergebnis ist ein Lebkuchenherz mit Zuckerdekoration und Spruch ohne Rechtschreibfehler.

Die Inhaberin, die diese tolle Idee hatte, heißt Petra Clauß.

Ein individuelles Lebkuchenherz kostet zwischen 9,80 und etwa 18,- Euro inklusive 4 Worte. Jedes Extrawort macht 5o Cent extra.

Zum Fahrgeschäft
Viva Mexico

Viva Mexico

Das Viva Mexico ist ein klassisches Rundfahrgeschäft für die ganze Familie, bei dem die Fliehkräfte für den Kuschelfaktor sorgen und die Party so richtig abgeht.

Du steigst in eine bunte Gondel, bei der ein übergroßer Mexikanerhut die ganze Gruppe (bis zu vier Personen) bedeckt.

Die Fahrt ist eher langsam, aber es geht wellenförmig auf und ab, macht trotzdem super vergnüglich und schunkelt seine Fahrgäste, die sich ordentlich festhalten müssen, ganz schön hin und her.

Die Mitfahrer können den ganz eigenen Dreh der Gondeln aktiv mitbestimmen: Durch Gewichtsverlagerung.

Zu empfehlen bei Regen, da die Attraktion ja überdacht ist.

Technische Daten des Viva Mexico auf dem Hamburger Dom:

Betreiber: Peer Nülken
Hersteller: MACK
Typ: Walzerfahrt
Gesamthöhe: 7 Meter
Durchmesser: 19 Meter
Kapazität: 36 Personen
Anschluss: 70 Kw

Ehemaliger Name: Holiday Star

Zum Fahrgeschäft
Ballywood

Ballywood

Ballywood auf dem Hamburger Dom ist kein Indisches Mainstream – Kino, sondern eine Ballwurf Bude. Die Bälle sind nicht aus Holz und die dort arbeitenden Damen sind leider keine hübschen Inderinnen.

Gaudy macht der Versuch mit drei Bällen eine Dosenpyramide umzuhauen trotzdem. ” Wer das schafft, hat freie Auswahl “, heißt es in einer Aufschrift an der Bude.

Zur Auswahl stehen jede Menge kleine und große Plüschtiere.

Zum Fahrgeschäft
Kinder Eisenbahn

Kinder Eisenbahn

Hier können sogar die Eltern mit durchs Zwergenland fahren.

Die Züge versprühen nostalgisches Flair.

Musik braucht das ganze wirklich nicht.

Dafür gibt es ein Zugsignal und die Schienen machen ein großartiges Geräusch.

Die Kinder können die Glocken an der Bimmelbahn läuten.
Zum Fahrgeschäft
Haunted Mansion Geisterbahn

Haunted Mansion Geisterbahn

Die diesjährige Geisterbahn auf dem Hamburger Dom ist das Haunted Mansion . Übersetzt bedeutet das, “die Geister Villa”, oder auch “ein großes herrschaftliche Haus, in dem es spukt”.

Wir haben es hier also mit einer großen Geisterbahn zu tun.

Die Gondeln dieser Geisterbahn hängen etwa wie ein Alpenlift an ihrer Führung. Dabei vibrieren sie, können gedreht und gekippt werden, so dass sich kein Fahrgast dem Horror entziehen kann.

Fakten zum Haunted Mansion:
Eintritt: 3,50
Eintritt / Kinder: 3,-
Fahrdauer: ca. 5 Minuten
Personen / Gondel: 2 Erwachsene (+Kind)

Wie schon im Jahr 2013,wird auch 2014 die Geisterbahn Haunted Mansion viele Besucher des Hamburger DOM in ihren Bann ziehen.

Den Sie gehört zu den Geisterbahnen, die auch optisch ein Erlebnis sind. Die detailreiche Fassade versetzt so manchen Besucher in Staunen und macht richtig Lust darauf sich zu gruseln.

Haunted Mansion ist die einzige Etagen Geisterbahn der Welt, deren Gondeln sich während der Fahrt drehen, kippen oder auch vibrieren.

Diese Effekte sorgen für den ultimativen Kick, den man sich in Geisterbahnen wünscht.

Besonders schön und lebensnah wird eine Fahrt mit dieser Geisterbahn aber durch die lebendigen Geister die überall Ihr Unwesen treiben.

Der Schausteller Johann Hinzen hat dieses Fahrgeschäft mit viel Liebe entwickelt und aufgebaut.

Zum Fahrgeschäft