Kalender 2016 zum Hamburger Dom hier erhältlich
hamburg-dom-aktuell.de  ⇒   ⇒ 2015

Sommerdom 2015

Videos von Fahrgeschäften auf dem Sommerdom 2015
Kaptn Jimmy

Kaptn Jimmy

Die Kinderfahrattrakion Kapt’n Jimmy ist ein typisches Rundfahrgeschäft ab etwa 5 Jahre. Mehrere Boote drehen sich relativ langsam im Kreis. An einem Schalthebel bestimmt der “kleine Steuermann” wie hoch das Boot “fliegen” soll. Die Boote können nämlich bis auf etwa 3 Meter an ihrer Aufhängung nach oben bewegt werden. Dabei fährt das Boot selbstverständlich weiter. Der Betreiber ist Schausteller Ahrend. Eine Fahrt kostet 2 Euro. Mindestens zwei bis drei Kinder können in einem Boot mitsegeln.

Zum Fahrgeschäft
Hansa Derby

Hansa Derby

Hansa Derby ist eine Dombude. Hier gibt es ein Pferderennen zu gewinnen. Wer mitmachen will, stellt sich in die erste Reihe und erhält einen Ball und eine Bahn.

Zu jeder Bahn ghört auch ein Rennpferd. Jeder Jockey versucht seinen Ball, in Ziellöcher am Ende seiner Bahn zu kegeln.

Je getroffenem Loch, läuft sein Rennpferd entsprechen der Punktzahl vorwärts. Wessen Pferd als erstes das Ziel erreicht, der gewinnt eine Anzahl von Punkten, die dann in einen Gewinn eingetauscht werden.

Gewinne sind die üblichen Plüschtiere und Spiele, die in den Dombuden ausliegen. Viel Spaß !
Zum Fahrgeschäft
Doppellooping Teststrecke

Doppellooping Teststrecke

Doppellooping Teststrecke

Hier wird jeder zum Testpilot

Mit 80 km/ h geht es auf der 630 Meter langen Actionfahrt durch 45 Grad Gefälle, 65 Grad Querneigungen und zwei Loopings von je 14 Metern Durchmesser. Der Doppellooping TESTSTRECKE feierte 2009 auf dem Hamburger DOM Europapremiere und lädt seine Fahrgäste zu einer rasanten Berg- und Talfahrt ein. Die Hightech- Züge wurden, in Anlehnung an den Namen, im Formel 1 Design extra angefertigt und mit einem innovativen Sitz/ Sicherheitsbügel- System ausgestattet. Die TESTSTRECKE ist weltweit die einzige transportable Loopingbahn, bei der ausschließlich Beckenbügel zum Einsatz kommen, um den PILOTEN ein Gefühl von Bewegungsfreiheit mit einer extra Portion Nervenkitzel zu bieten.









Zum Fahrgeschäft
Wunschherzen

Wunschherzen

Die Bude Wunschherzen ist speziell: Lebkuchenherzen mit flotten Sprüchen bekommt man an jeder dritten Bude auf dem Hamburger Dom.

Zum Beispiel “Flotte Biene” oder “Süßer Knirps”, “Ich liebe Dich” oder “Hamburger Jung” steht drauf.

Aber bei Hardy kann man sich die Herzen individuell beschriften lassen.

Man schreibt am besten den Spruch auf einen Zettel und reicht ihn über die Theke. Das Ergebnis ist ein Lebkuchenherz mit Zuckerdekoration und Spruch ohne Rechtschreibfehler.

Die Inhaberin, die diese tolle Idee hatte, heißt Petra Clauß.

Ein individuelles Lebkuchenherz kostet zwischen 9,80 und etwa 18,- Euro inklusive 4 Worte. Jedes Extrawort macht 5o Cent extra.

Zum Fahrgeschäft
Höllenblitz

Höllenblitz

Das Fahrgeschäft Höllenblitz

Die größte Indoor- Achterbahn der Welt


Nach zwei Jahren wieder mit von der Partie: Auf dem ca. 900 Meter langen Schienenstrang taucht der mutige Fahrgast in die mit viel Liebe zum Detail gestaltete Welt einer alten Mine ein, Indiana- Jones Feeling pur. Mit ca. 80 km/ h rast der von RUSTY - dem Maskottchen der Bahn - angeführte Lorenzug vorbei an riesigen Wasserfällen, einstürzenden Mauern und knarrendem Gebälk. Mit neuester LED- Technik werden atemberaubende Effekte erzeugt und Wasserkanonen sorgen für eine erfrischende Abkühlung.

Zum Fahrgeschäft
Neues Fahrgeschäft

Höllenblitz

Höllenblitz

Das Fahrgeschäft Höllenblitz

Die größte Indoor- Achterbahn der Welt


Nach zwei Jahren wieder mit von der Partie: Auf dem ca. 900 Meter langen Schienenstrang taucht der mutige Fahrgast in die mit viel Liebe zum Detail gestaltete Welt einer alten Mine ein, Indiana- Jones Feeling pur. Mit ca. 80 km/ h rast der von RUSTY - dem Maskottchen der Bahn - angeführte Lorenzug vorbei an riesigen Wasserfällen, einstürzenden Mauern und knarrendem Gebälk. Mit neuester LED- Technik werden atemberaubende Effekte erzeugt und Wasserkanonen sorgen für eine erfrischende Abkühlung.

Zum Fahrgeschäft
Woody

Woody

Was ist eigentlich der Woody ? Bei Woody kosten 30 Schläge 1 Euro. Der Besucher schlägt mit einer dicken Holzkeule, so schnell wie es seine Reaktionszeit erlaubt, immer wieder auf einen Federkopf, der abwechselnd aus verschiedenen Löchern an die Oberfläche kommt.

Haut man mit einer gewissen Kraft auf den Federkopf, so verschwindet er und taucht an einer anderen Stelle wieder auf.

So muss und darf man mit Woody gerne öfter zu schlagen. So eine Art ” Hau den Lukas “, wo es ja nur 3 Schläge gibt. Bei Woody lautet das Motto: Immer auf den einen , immer auf den Kopf.

Zum Fahrgeschäft
Sky Fall

Sky Fall

Sky Fall

Freier Fall aus rund 80 Metern.


Im Juli 2015 wird/ wurde der Sky Fall als größter reisender Freifallturm der Welt abgelöst, was den Nervenkitzel aber keinesfalls schmälert. Für 24 Personen pro Fahrt heißt es immer noch: Freier Fall aus rund 80 Metern Höhe und eine Beschleunigung mit dem Vierfachen des eigenen Körpergewichtes. Bevor es jedoch so richtig losgeht, lenkt der sensationelle Ausblick über Hamburg von dem eigentlichen Geschehen ab. Denn kaum hat man sich an die Hohe gewöhnt, klinkt sich die Gondel aus und es geht abwärts. der freie Fall in die Tiefe und das Gefühl der Schwerelosigkeit sind ein purer Adrenalin- Kick für alle Fahrgäste. Schließlich fangen berührungslose Magnetbremsen die Gondel sanft wieder auf, bevor sie über hydraulische Endpuffer ganz zum Stehen kommt.









Zum Fahrgeschäft
Hau den Lukas

Hau den Lukas

Diese beliebte Attraktion für Zwischendurch gibt es zweimal auf dem Hamburger Sommerdom:

Einmal in bayrischer Aufmachung und der andere Lukas in hanseatischem Stil mit waschechten hamburger Animateuren. Kräftmessen ist angesagt.

Mit einem großen Hammer schlägt man, wie jeder weiß, auf einen gefederten Kopf.

Die beim Schlagen aufgebrachte Kraft beschleunigt einen Metallkörper, der durch ein Glasrohr entgegen der Erdanziehung nach oben beschleunigt und dadurch sichtbar ist.

Bei diesem Lukas steht ganz oben 500 kg auf der Messlatte. Wenn der Metallpuk oben anschlägt erklingt ein Signal. Viel Spaß !

Zum Fahrgeschäft
Mini Enterprise

Mini Enterprise

Ob fliegender Elefant oder Hubschrauber. Jede Gondel ist mit einem Steuerknüppel ausgestattet und der kleine “Pilot”, der mitfährt, kann selbst über die Flughöhe entscheiden. Das bunte Karussell ist für Kinder sehr attraktiv.

Die Gondeln und die grüne Kugel in der Mitte wirken, als wären sie aus neuem frisch bedrucktem Plastik. Erwachsene können hier nicht mit. Eine Fahrt kostet 2 Euro, und die Kinder sollten mindesten 4 Jahre oder besser 5 Jahre alt sein.
Zum Fahrgeschäft