Was machen nach einem Dom Besuch?

Was machen nach einem Dom Besuch?

Bereits am 27. MĂ€rz startet der FrĂŒhlingsdom in Hamburg. Im Herzen St. Paulis heißt es dann wieder: Spaß fĂŒr Groß und Klein. Der Jahrmarkt ist nicht nur einer der grĂ¶ĂŸten Deutschlands, sondern auch einer, der von Besuchern aus aller Welt sehr geschĂ€tzt wird. Nach einigen Stunden in der Achterbahn, am Schießstand oder im Autoscooter stellt sich die Frage: Was tun, wenn man genug von bunten Lichtern und lauter Kirmes-Musik hat?
Wann immer der Hamburger Dom startet, ĂŒbertreffen sich Veranstalter rund um den Jahrmarkt mit ihren Ideen und Events selbst. Es gibt also eine ganze Menge mehr zu bestaunen als nur Kettenkarussells, SĂŒĂŸigkeiten-Buden & Co. Welche AktivitĂ€ten sich besonders lohnen, das wollen wir uns heute nĂ€her anschauen.

Spannende AktivitÀten rund um den Dom

Nach einem gelungenen Familientag auf dem Hamburger Dom gibt es gerade fĂŒr Familien einige Locations, die fĂŒr besondere Stimmung sorgen. Vom Indoor-Spielplatz bis zur Schiffsbesichtigung bietet die Metropole alles, was das Herz begehrt. Wer mit Freunden unterwegs ist, der darf sich beim Lasertag oder beim Schwarzlicht-Minigolf verausgaben.
FĂŒr alle Genießer bietet sich in ganz Hamburg eine riesige Vielfalt hochkarĂ€tiger Restaurants und Bars. Wenn die Stadt fĂŒr eines bekannt ist, dann fĂŒr ihr abwechslungsreiches Nachtleben. Allein dieses ist ein guter Grund, die Reise zum Dom anzutreten – auch, wenn man weiter weg zu Hause ist. Schließlich wird genug Action geboten, die sich perfekt mit dem Besuch des Jahrmarktes verbinden lĂ€sst.

Zu Hause entspannen nach der Achterbahnfahrt

Gerade in den Abendstunden, nachdem man sich mit zahlreichen Attraktionen auf dem Hamburger Dom beschĂ€ftigt hat, kann eine Pause sicher nicht schaden. Es ist mitunter sogar sehr reizvoll, den Abend zu Hause bei einem Glas Wein ausklicken zu lassen. Ganz nebenbei empfiehlt sich die App von Sunnyplayer. Hier erwarten Spieler großartige Online Slots, Tischspiele aller Art und sogar echtes Live Gaming.
Mit der geprĂŒften Sunnyplayer App kann man es sich daheim auf dem Sofa gemĂŒtlich machen und muss sich nicht noch mĂŒhsam an den PC setzen. NatĂŒrlich funktioniert das mobile Angebot auch im Hotel, sollte man von auswĂ€rts zum Hamburger Dom angereist sein und die Nacht im Hotel verbringen. Mit der simplen Registrierung steht Fans moderner Spielautomaten und traditioneller Tischspiele eine riesige Vielfalt offen, die sich bequem ĂŒberall mit hinnehmen lĂ€sst.
Und das Beste: Wer auf dem Hamburger Dom bereits genug Geld ausgegeben hat, der kann das Spielangebot von Sunnyplayer Mobile sogar gratis in Anspruch nehmen – oder aber mit echtem Einsatz spielen und sich mit etwas GlĂŒck die Ausgaben zurĂŒckholen. An hohen Gewinnquoten und soliden Jackpots mangelt es hier schließlich nicht.

Die besten Clubs Hamburgs

FĂŒr alle NachtschwĂ€rmer gibt es auch nach 22 Uhr einiges zu entdecken. Vor allen Dingen die Clubs in Hamburg erfreuen sich großer Beliebtheit. Mit Live Musik und zahlreichen exklusiven Angeboten lĂ€sst sich die Nacht zum Tag machen. Auch das ist sicher eine gelungene Möglichkeit nach dem Besuch des Hamburger Doms.
Die Seite Prinz.de verrĂ€t allen Musikfans, welche Clubs sich rund um den Dom besonders lohnen. Ein Geheimtipp der Extraklasse ist das Mondoo an der Reeperbahn, unweit des Jahrmarktes. Hier erwartet GĂ€ste ein Mix aus Funk Electro, Disco, Rock `n Roll sowie diverse weitere Stilrichtungen. Bunter könnte das Programm kaum sein. Die beleuchteten Podeste sorgen fĂŒr eine besondere AtmosphĂ€re, in der es ein echtes VergnĂŒgen ist, die ganze Nacht durch zu tanzen.
Wer House und Techno bevorzugt, wird auf der Reeperbahn ebenfalls fĂŒndig. Der Ballsaal mag zwar traditionell klingen, bietet seinen GĂ€sten jedoch riesige Events inklusive prominenten Live DJs. Hier geht es die ganze Nacht rund – ideal, um nach dem Hamburger Dom noch mal richtig Gas zu geben.