Kalender 2016 zum Hamburger Dom hier erhältlich
hamburg-dom-aktuell.de  ⇒   ⇒ 2014

Winterdom 2014

Videos von Fahrgeschäften auf dem Winterdom 2014
Dom Dancer

Dom Dancer

Der Dom Dancer ist ein Dom Klassiker und hier geht es richtig rund.

Es handelt sich um ein Rundfahrgeschäft des Typs Break Dance 1 mit 16 Gondeln, die sich auf einer Plattform, um eine weitere Vierer-Verbundachse und dann auch noch jeweils um sich selbst drehen. So entstehen chaotische Fliehkräfte, die sich absolut unberechenbar anfühlen. Die Gondeln sind dazu auch noch schräg montiert.

Auch bei der Gestaltung hat sich der Betreiber viel einfallen lassen: Die aufwendige LED-Licht und Nebel-Show garantiert puren Dreh- und Fahrspaß. Die Gondeln sind farbenfroh lackiert. Es gibt eine St.Pauli-Gondel und eine Gondel für HSV-Fans. Auch Dortmund und Bayern München in Pink, Metallica und andere Marken prangen an den Gondeln.

Für die jugendliche Kirmes-Gemeinde ist der Dom Dancer bombe de luxe. Die Musik ist schrill und laut wie in der Disco und hier tummeln sich die Teeny-Mädchen zumindest am frühen Abend. Deren Eltern sind im Getümmel gut getarnt.

Fakten zum Fahrgeschäft Dom-Dancer auf dem Hamburger Dom:

Name in Hamburg: Dom-Dancer
Name auf allen anderen Plätzen: Dancer
Schausteller: Rüth (Hamburg)
Hersteller: Huss
Typ: Break Dance 1
Baujahr: 1990
Maße : 19,8 x 20 x 13 Meter
Kapazität: 32 Personen in 16 Gondeln

Zum Fahrgeschäft
Große Irrgarten

Große Irrgarten

Der Große Irrgarten auf dem Hamburger Sommerdom ist ein Spaßparcours, bei dem der Besucher auf verschiedenste Weisen in die Irrwege geleitet wird.

Wer geschickt ist, bahnt sich seinen Weg durch das Labyrinth auf 2 Stockwerken.

Einzigartig und erlebenswert sind 17 nostalgische Zerrspiegel.

Fakten und technische Daten zur Attraktion Der Große Irrgarten:

Baujahr: 1957
Hersteller: Fa. Mack
Betreiber: Edgar & René Rasch OHG
Breite / Tiefe / Höhe: 24 x 9 x 11 Meter
Stromanschluss: 60 kW
Fuhrpark: 2 Zugmaschinen, 2 Packwagen, 1 Personenwagen, 1 Wohnwagen

Zum Fahrgeschäft
Flipper

Flipper

Genießen Sie eine rasante Fahrt im Fahrgeschäft Flipper auf dem Hamburger DOM. Eine Fahrt mit diesem Fahrgeschäft werden Sie sicher nicht so schnell wieder vergessen und garantiert auch genießen. Schauen Sie sich das Video vom Fahrgeschäft an und lassen Sie Vorfreude für den nächsten DOM Besuch aufkommen.
Zum Fahrgeschäft
Teststrecke

Teststrecke

2009  wurde die Looping - Achterbahn Teststrecke erstmals in Europa eingesetzt. Premiere feierte sie auf dem Hamburger Dom.

Die Wagen sind im Formel 1 Look gefertigt und mit einem Sitz-Sicherheitssystem ausgestattet, das den Fahrgast nur am Becken befestigt und ihm dadurch ein Gefühl von Befegungsfreiheit und ein Extra an Herausforderung verleiht.
Zum Fahrgeschäft
Hip Hop Jumper

Hip Hop Jumper

Der Hip Hop Jumper löst 2012 den guten alten Schunkler ab.

Ähnlicher Fahrspaß wird garantiert. Man stitzt am Rand einer großen, runden Plattform, die sich während der Fahrt um ihren Mittelpunkt dreht.  Dadurch dass die Platform sich nicht nur drehen, sondern auch seitlich neigen kann, fliegen typischerweise die Füße der Fahrgäßte regelmäßig in die Luft. Man kann die Fliekräfte im Sitzen und im Stehen erspüren. Den Ansagen des Personals ist absolut Folge zu leisten.

Neue Musik, nämlich Rap und Hip Hop werden versprochen.

Zum Fahrgeschäft
Neues Fahrgeschäft

Hip Hop Jumper

Hip Hop Jumper

Der Hip Hop Jumper löst 2012 den guten alten Schunkler ab.

Ähnlicher Fahrspaß wird garantiert. Man stitzt am Rand einer großen, runden Plattform, die sich während der Fahrt um ihren Mittelpunkt dreht.  Dadurch dass die Platform sich nicht nur drehen, sondern auch seitlich neigen kann, fliegen typischerweise die Füße der Fahrgäßte regelmäßig in die Luft. Man kann die Fliekräfte im Sitzen und im Stehen erspüren. Den Ansagen des Personals ist absolut Folge zu leisten.

Neue Musik, nämlich Rap und Hip Hop werden versprochen.

Zum Fahrgeschäft
Rocket

Rocket

Immer wieder steht der Hamburger Dom für die unzähligen Menschen für eine tolle Ausnahmegelegenheit in Sachen Nervenkitzel zur Verfügung. Ob es nun der Sommerdom ist, oder auch der Winterdom. Hier ist immer sehr viel los und besonderen Anklang finden immer wieder die Fahrgeschäfte. Auch das Fahrgeschäft Rocket soll wieder dazu gehören und die Besucher von Nah und Fern mit einem Nervenkitzel versorgen. Dieser soll bei dem Fahrgeschäft Rocket sogar enorm hoch sein, da kann sich jeder Besucher selbst davon überzeugen. Es heißt, dass hier der Nervenkitzel sogar durch den Eintrittspreis noch geschlagen wird. Also dürfen Sie als Besucher des Rocket sich nicht von den vielen Menschen, die damit fahren möchten, irritieren lassen. Kurze Wartezeiten lassen sich leider nicht vermeiden, aber dennoch lohnt es sich. Nun zu den Fakten über den Rocket, damit Sie wissen, worauf Sie sich einlassen. 
 
Zum Fahrgeschäft
Riesenrad

Riesenrad

Das Riesenrad auf dem Hamburger Dom mißt 60 Meter in der Höhe und ist damit das höchste transportable Riesenrad der Welt. Es wiegt 450 Tonnen, wurde 1980 von der Firma Kocks in Bremen gebaut, und gehört der Firma Steiger aus Bad Oeynhausen. Deshalb wird es auch das Steiger Riesenrad genannt.

In 42 Gondeln erleben die Fahrgäste eine freundliche, ruhige Fahrt mit fantastischem Ausblick über die “schönste Stadt der Welt”. Aus maximal 60 Metern Höhe bekommt man so auch einen guten Überblick über den großen Festplatz auf dem Heiligengeistfeld und die Standorte der anderen Fahrgeschäfte.

Mitte 2010 wurde das Riesenrad mit einer Computergesteuerte Lichtanlage der Superlative ausgestattet. Mit 250.000 LED Leuchten können Lichteffekte jeder Art entstehen. Jede LED kann einzeln angesteuert werden. 16,7 Mio. verschiedene Farben sind darstellbar.

Gondeln, Felge und Rad werden sogar unabhängig voneinander gesteuert.  Seit Einsatz der LED-Lichtanlage,  konnte der Energiebedarf um fast 90 Prozent reduziert werden. Seit 2011 kam in 30 Metern Höhe ein 20 qm LED Bildschirm hinzu.

Zum Fahrgeschäft
Flying Airdance

Flying Airdance

Ein paar Runden mitfliegen dürfen hier auch die Kleinen ab 3 Jahre, mit oder ohne Eltern ist es möglich den Hamburger Dom durch die Panoramafenster einmal aus einem Hubschrauber-Simulator zu erleben.

Vor der Tür sorgt die Krokodil-Band mit guter Laune Musik für gute Stimmung.

In Hamburg einmal in die Luft gehen. Nein nicht vor Wut, sondern vor Freude abheben.

So oder ähnlich erleben Kinder das, die mit ihren Eltern den Hamburger DOM besuchen.

Zum Fahrgeschäft
Dat Friesenhus

Dat Friesenhus

Immer am Freitag und am Wochende rocken Partybands auf der Bühne des Wirtshauses.

Es gibt zwei Ebenen und für Bier und friesische Köstlichkeiten sorgen die Servicemitarbeiter.

Neben einem Shanty-Chor, der sonntags  zum Schunkeln einlädt, gibt es eine Kinderanimation.

Auf dem Hamburger Dom am Heiligengeistfeld gibt es auch 2014 wieder viel zu erleben.

Nachdem "Dat Frisenhus" schon im Jahre 2013 große Erfolge auf St. Pauli feiern konnte, gibt es auch in diesem Winter wieder ein buntes Showprogramm mit viel Musik, spannenden Darbietungen, einem Kinderprogramm und toller Atmosphäre.
Zum Fahrgeschäft