Kalender 2016 zum Hamburger Dom hier erhältlich
hamburg-dom-aktuell.de  ⇒   ⇒ 2019

Winterdom 2019

Videos von Fahrgeschäften auf dem Winterdom 2019
Kaptn Jimmy

Kaptn Jimmy

Die Kinderfahrattrakion Kapt’n Jimmy ist ein typisches Rundfahrgeschäft ab etwa 5 Jahre. Mehrere Boote drehen sich relativ langsam im Kreis. An einem Schalthebel bestimmt der “kleine Steuermann” wie hoch das Boot “fliegen” soll. Die Boote können nämlich bis auf etwa 3 Meter an ihrer Aufhängung nach oben bewegt werden. Dabei fährt das Boot selbstverständlich weiter. Der Betreiber ist Schausteller Ahrend. Eine Fahrt kostet 2 Euro. Mindestens zwei bis drei Kinder können in einem Boot mitsegeln.

Zum Fahrgeschäft
Flipper

Flipper

Genießen Sie eine rasante Fahrt im Fahrgeschäft Flipper auf dem Hamburger DOM. Eine Fahrt mit diesem Fahrgeschäft werden Sie sicher nicht so schnell wieder vergessen und garantiert auch genießen. Schauen Sie sich das Video vom Fahrgeschäft an und lassen Sie Vorfreude für den nächsten DOM Besuch aufkommen.
Zum Fahrgeschäft
Atlantis Rafting

Atlantis Rafting

Das Atlantis Rafting ist eine Wildwasserbahn, die auf einer Fläche von 1100 Quadratmetern aufgestellt werden kann. In Europa ist Atlantis Rafting die einzige transportable Rafting-Bahn.

Zum Start werden die Boote auf eine Anhöhe gezogen. Hier schaut man aus 10 Metern hinab. Die folgende Strecke ist 140 Meter lang. Die Mitfahrer können die Naturkräfte der tösenden Wasserströmung direkt erleben.

Die Luftkissenboote sind rund und sehen aus wie die Boote beim Wildwasser Rafting im Heide Park Soltau. Sie bewegen sich ganz frei durch die Wasserrutsche.

Ein Wasserspaß für die ganze Familie ist dabei garantiert. 10 Meter ist eine familienfreundliche Höhe, die von Kindern und älteren Menschen gut angenommen wird.

Eine Fahrt für Kinder kostet 2,50 Euro, für Erwachsenen 3,0 Euro.

Die Boote werden für jeden Fahrgast trocken gewischt und die harmlose Fahrt bereitet auch müden Besuchern und Kindern ein erfrischendes und spritziges Vergnügen.

Fakten zum Atlantis Rafting auf dem Hamburger Dom:

Schausteller: Jens Vorlop aus Brackel
Breite: 22 m
Tiefe: 50 m
Höhe: 10 m (Fahrbahn)
Gesamthöhe: 15 m (inkl. Schriftzug)
Anschluß: 200 kW
Boote: 10 für je 4 Personen
Anschluß: 200 kW
Wassermenge: 300.000 l

Zum Fahrgeschäft
Haunted Mansion Geisterbahn

Haunted Mansion Geisterbahn

Die diesjährige Geisterbahn auf dem Hamburger Dom ist das Haunted Mansion . Übersetzt bedeutet das, “die Geister Villa”, oder auch “ein großes herrschaftliche Haus, in dem es spukt”.

Wir haben es hier also mit einer großen Geisterbahn zu tun.

Die Gondeln dieser Geisterbahn hängen etwa wie ein Alpenlift an ihrer Führung. Dabei vibrieren sie, können gedreht und gekippt werden, so dass sich kein Fahrgast dem Horror entziehen kann.

Fakten zum Haunted Mansion:
Eintritt: 3,50
Eintritt / Kinder: 3,-
Fahrdauer: ca. 5 Minuten
Personen / Gondel: 2 Erwachsene (+Kind)

Wie schon im Jahr 2013,wird auch 2014 die Geisterbahn Haunted Mansion viele Besucher des Hamburger DOM in ihren Bann ziehen.

Den Sie gehört zu den Geisterbahnen, die auch optisch ein Erlebnis sind. Die detailreiche Fassade versetzt so manchen Besucher in Staunen und macht richtig Lust darauf sich zu gruseln.

Haunted Mansion ist die einzige Etagen Geisterbahn der Welt, deren Gondeln sich während der Fahrt drehen, kippen oder auch vibrieren.

Diese Effekte sorgen für den ultimativen Kick, den man sich in Geisterbahnen wünscht.

Besonders schön und lebensnah wird eine Fahrt mit dieser Geisterbahn aber durch die lebendigen Geister die überall Ihr Unwesen treiben.

Der Schausteller Johann Hinzen hat dieses Fahrgeschäft mit viel Liebe entwickelt und aufgebaut.

Zum Fahrgeschäft
Hau drauf

Hau drauf

Das beliebte Spiel 'Hau Drauf' darf natürlich auch auf dem Hamburger Dom 2014 nicht fehlen.

An dieser Bude auf dem Dom im Stadtteil St. Pauli kann das Kräftemessen beginnen.

Viele kennen dieses Spiel auch unter dem Namen 'Hau den Lukas'.

Eine Bude für die ganze Familie, denn hier kann jeder seine Kraft unter Beweis stellen.
Zum Fahrgeschäft
Neues Fahrgeschäft

Hau drauf

Hau drauf
Das beliebte Spiel 'Hau Drauf' darf natürlich auch auf dem Hamburger Dom 2014 nicht fehlen.

An dieser Bude auf dem Dom im Stadtteil St. Pauli kann das Kräftemessen beginnen.

Viele kennen dieses Spiel auch unter dem Namen 'Hau den Lukas'.

Eine Bude für die ganze Familie, denn hier kann jeder seine Kraft unter Beweis stellen.
Zum Fahrgeschäft
Riesenrad

Riesenrad

Das Riesenrad auf dem Hamburger Dom mißt 60 Meter in der Höhe und ist damit das höchste transportable Riesenrad der Welt. Es wiegt 450 Tonnen, wurde 1980 von der Firma Kocks in Bremen gebaut, und gehört der Firma Steiger aus Bad Oeynhausen. Deshalb wird es auch das Steiger Riesenrad genannt.

In 42 Gondeln erleben die Fahrgäste eine freundliche, ruhige Fahrt mit fantastischem Ausblick über die “schönste Stadt der Welt”. Aus maximal 60 Metern Höhe bekommt man so auch einen guten Überblick über den großen Festplatz auf dem Heiligengeistfeld und die Standorte der anderen Fahrgeschäfte.

Mitte 2010 wurde das Riesenrad mit einer Computergesteuerte Lichtanlage der Superlative ausgestattet. Mit 250.000 LED Leuchten können Lichteffekte jeder Art entstehen. Jede LED kann einzeln angesteuert werden. 16,7 Mio. verschiedene Farben sind darstellbar.

Gondeln, Felge und Rad werden sogar unabhängig voneinander gesteuert.  Seit Einsatz der LED-Lichtanlage,  konnte der Energiebedarf um fast 90 Prozent reduziert werden. Seit 2011 kam in 30 Metern Höhe ein 20 qm LED Bildschirm hinzu.

Zum Fahrgeschäft
Euro Coaster

Euro Coaster

Euro Coaster

Wilde Maus mal anders

Der Euro Coaster ist ein sogenannter SUSPENDED COASTER, bei dem die Gondeln nicht wie üblich auf den Schienen fahren, sondern unter ihnen aufgehängt sind und zu den Seiten ausschwingen können. Ohne Boden und mit frei herunterhängenden Beinen bieten die 4er Gondeln ein einzigartiges Fahrgefühl. Über 40 km/ h, eine Drop- Höhe von 16 Metern, maximal das 2,5- fache der Erdbeschleunigung und äußerst scharfe Kurven mit schnellen Richtungswechseln sind der Garant für einen rasanten Wilden- Maus- Effekt der besonderen Art.












Zum Fahrgeschäft
Große Irrgarten

Große Irrgarten

Der Große Irrgarten auf dem Hamburger Sommerdom ist ein Spaßparcours, bei dem der Besucher auf verschiedenste Weisen in die Irrwege geleitet wird.

Wer geschickt ist, bahnt sich seinen Weg durch das Labyrinth auf 2 Stockwerken.

Einzigartig und erlebenswert sind 17 nostalgische Zerrspiegel.

Fakten und technische Daten zur Attraktion Der Große Irrgarten:

Baujahr: 1957
Hersteller: Fa. Mack
Betreiber: Edgar & René Rasch OHG
Breite / Tiefe / Höhe: 24 x 9 x 11 Meter
Stromanschluss: 60 kW
Fuhrpark: 2 Zugmaschinen, 2 Packwagen, 1 Personenwagen, 1 Wohnwagen

Zum Fahrgeschäft
Dom Dancer

Dom Dancer

Der Dom Dancer ist ein Dom Klassiker und hier geht es richtig rund.

Es handelt sich um ein Rundfahrgeschäft des Typs Break Dance 1 mit 16 Gondeln, die sich auf einer Plattform, um eine weitere Vierer-Verbundachse und dann auch noch jeweils um sich selbst drehen. So entstehen chaotische Fliehkräfte, die sich absolut unberechenbar anfühlen. Die Gondeln sind dazu auch noch schräg montiert.

Auch bei der Gestaltung hat sich der Betreiber viel einfallen lassen: Die aufwendige LED-Licht und Nebel-Show garantiert puren Dreh- und Fahrspaß. Die Gondeln sind farbenfroh lackiert. Es gibt eine St.Pauli-Gondel und eine Gondel für HSV-Fans. Auch Dortmund und Bayern München in Pink, Metallica und andere Marken prangen an den Gondeln.

Für die jugendliche Kirmes-Gemeinde ist der Dom Dancer bombe de luxe. Die Musik ist schrill und laut wie in der Disco und hier tummeln sich die Teeny-Mädchen zumindest am frühen Abend. Deren Eltern sind im Getümmel gut getarnt.

Fakten zum Fahrgeschäft Dom-Dancer auf dem Hamburger Dom:

Name in Hamburg: Dom-Dancer
Name auf allen anderen Plätzen: Dancer
Schausteller: Rüth (Hamburg)
Hersteller: Huss
Typ: Break Dance 1
Baujahr: 1990
Maße : 19,8 x 20 x 13 Meter
Kapazität: 32 Personen in 16 Gondeln

Zum Fahrgeschäft